Registriere dich oder log dich ein um Feedback zu lesen oder zu verfassen.

Formensprache des Lebendigen

Details of idea

von formensprache  |  am 30. November 2014 - 23:43  |  
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)

Beschreibung:

Unsere heutige Kultur ist geprägt durch die Schrift. Das Sprechen wird der Vergänglichkeit entrissen indem es in Zeichen, Bildern und Buchstaben festgehalten wird. Schreiben und Lesen sind zu einer Selbstverständlichkeit geworden.

Wir können allen Dingen einen Namen und ein geschriebenes Wort zuordnen. Dinge werden beschreibbar. Aber auch Gedanken werden so vom Menschen loslösbar und in Schrift mitteilbar.

Die Art und Weise wie wir Sprechen und Schreiben hat also enorme Rückwirkungen auf die Art und Weise unseres Denkens. Unsere heutige Art des Denkens ist wunderbar geeignet die Welt der Dinge zu beschreiben. Für das Beschreiben von Lebensabläufen und -Prozessen geht aber mit diesem Denken ein wesentlicher Faktor verloren: Die Lebendigkeit, der Sinn für das Schöne + Qualitäten, das Erleben von Harmonie, Fantasie, das Unberechbare, das Komplexe und das Chaotische.

Die Formensprache des Wassers ist als Urbild für alles Lebendige ein guter Lehrer. Es gibt nichts Lebendiges ohne Wasse

Die Ideenplattform ist für deine Browserversion noch nicht geeignet.

Links zu den Browsern die wir derzeit unterstützen: