Ideenpool - Alternative Wirtschaftsformen

Manche Ideen sind nur für unsere Benutzer sichtbar. Tausche dich mit anderen Kreativen aus und stelle dich kreativen Aufgaben.

Registriere dich oder log dich ein um alle Ideen zu sehen.
34 Ideen gefunden
Sortieren nach
End Ecocide on Earth-Rechte für Mutter Erde
von Auersperg am 19. November 2014 - 19:32
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, BürgerInnenbeteiligung, Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Kooperation & Netzwerkbildung, Ökologie & Nachhaltigkeit, Soziale Innovation, Sonstiges, 2020, 2050, Aktivismus, eigene Zukunft, generationennachhaltig, Heimat, nachhaltig, Ökozid, Organisation, Planet Erde, Recht, Umwelt, your bloddy own future, zukunft
Zeichenbrettvorschau von End Ecocide on Earth-Rechte für Mutter Erde

END Ecocide on Earth - Stoppen wir Ökozid
Das Thema Ökozid ist mittlerweile weit bekannt.

Unser Planet leidet unter unserer modernen global industrialisierten Zivilisation. Massensterben von Lebensformen und Klimawandel gefährden das Überleben zukünftiger Generationen. Um die Biodiversität und die Gesundheit zukünftiger Generationen zu erhalten, brauchen wir eine neue Definition des Wohlstandes für alles Leben unter Berücksichtigung der Rechte unseres Planeten. Und es braucht ein Internationales rechtliches Rahmenwerk.

www.ENDecocide.org -
Kurzes Video zur Initiative:...

Uni goes rural oder LIFE_ART_SENSE.S
von Aure Llois am 26. November 2014 - 17:53
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, Kunst, Medien & Kreativbereich, Ökologie & Nachhaltigkeit, Wissensvermittlung & Methodik, Sonstiges, Rückbedeutung von Life Sciences zu einer ganzheitlichen Lebens-Kunde - if possible
Zeichenbrettvorschau von  Uni goes rural oder LIFE_ART_SENSE.S

Fachdisziplinen in den gesamt-lebensweltlichen Kontext stellen:
Ein gemischter Biobetrieb mit Kapazitäten für Unterricht /Unterkunft ist Inspirations-, Betätigungs-, Erfahrungsraum für einen Mix von 10/20 StudentInnen (BOKU, Kunstakademie; TU, WU, Philosophie, Theologie, Medizin…) bzw. Interessierte.
• Jede/r Student/in wählt für eine Produktionsperiode 1 bis 2 Themen (Feld, Garten, Vieh, Forst, Wasser, Energie, Wirtschaftsjahr) für Teilnehmende Beobachtung bzw. deren Rolle im Gesamten. + vgl Exkursionen zu lw. /LM Industriebetrieben.
• Ebenso künstlerisch-kreative Monatsblöcke: Malen, Zeichnen, Druck, Foto, Skulptur; Kochen; Kleidung; Musik (Instrument, Gesang);...

Vereinsberater
von brain.storm am 22. November 2014 - 12:05
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen
Zeichenbrettvorschau von Vereinsberater

Ideen haben viele, nur an der Umsetzungsquote hapert es und es bleibt eine Idee in den Köpfen der Initiatoren, weil Menschen vor einem Berg an Aufgaben stehen, die für das Projekt nun einmal zu erledigen sind – und sei es die Gesellschaftsform der Unternehmung. Neben Unternehmen, die gewinnorientiert handeln wollen, gibt es darüber hinaus z.B. Vereine, mit dem Ziel, eine schwarze Null schreiben. Bei Vereinen will man kein Geld verdienen, dennoch sind auch hier in der Verwaltung Hürden zu nehmen, die viele abschreckt.

Um Erfahrungen zu sammeln, könnte die Hochschule hier die Administration begleiten, mit einem Mentor, der genügend fachliches Wissen aus dem BWL-Studium vorweisen...

Vereinsberater
von brain.storm am 26. November 2014 - 22:27
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, Sonstiges, BWL, Hochschule, Initiatoren, Köpfen
Zeichenbrettvorschau von Vereinsberater

Ideen haben viele, nur an der Umsetzungsquote hapert es und es bleibt eine Idee in den Köpfen der Initiatoren, weil Menschen vor einem Berg an Aufgaben stehen, die für das Projekt nun einmal zu erledigen sind – und sei es die Gesellschaftsform der Unternehmung. Neben Unternehmen, die gewinnorientiert handeln wollen, gibt es darüber hinaus z.B. Vereine, mit dem Ziel, eine schwarze Null schreiben. Bei Vereinen will man kein Geld verdienen, dennoch sind auch hier in der Verwaltung Hürden zu nehmen, die viele abschreckt.

Um Erfahrungen zu sammeln, könnte die Hochschule hier die Administration begleiten, mit einem Mentor, der genügend fachliches Wissen aus dem BWL-Studium vorweisen...

Buddha auf dem Weg zum Marktplatz
von Einfach573 am 30. November 2014 - 9:29
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Kunst, Medien & Kreativbereich, Life Sciences, Medizin & Gesundheit, Sonstiges, Experimentelle Phänomenologie, Konkrete Beispiele und Storytelling, Kulturvergleich
Zeichenbrettvorschau von Buddha auf dem Weg zum Marktplatz

Der Wunsch nach immer mehr Gütern und Dienstleistungen und der Kampf darum sind markante Merkmale unserer sozialen Welt. Vor rund 2500 Jahren wurde in Indien eine Weisheitslehre von einem Mann namens Gautama Buddha entwickelt, die helfen soll inneren Frieden und mehr Freude am Leben zu erlangen, ohne immer mehr von allem zu benötigen. Nach Aussage dieses Menschen soll diese Weisheitslehre auch für jeden anderen Menschen überprüfbar und bei Anwendung wirksam sein.

Im Rahmen dieses Citizen Science Projekts wird versucht die Gedanken und Erfahrungen des Zen-Buddhismus in die Sprache der Wissenschaft zu übersetzen und im Rahmen eines wissenschaftlichen Modells für die...

Der neue Feudalismus - Uni-Forschung notwendig
von Einfach573 am 30. November 2014 - 9:20
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, BürgerInnenbeteiligung, Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Ökologie & Nachhaltigkeit, Soziale Innovation
Zeichenbrettvorschau von Der neue Feudalismus - Uni-Forschung notwendig

Europa 2050: Die Demokratie wurde weiterentwickelt. Bürger wählen nun Parteien, die für Herrschaftskonzepte großer Unternehmensgruppen stehen. Der amtierende Präsident Europas berät sich täglich mit seinem Parteichef, einem der reichsten Menschen der Welt. Die mächtigsten Unternehmensparteien dominieren das Parlament und setzen die Spielregeln auf den freien Märkten fest, damit die kleinen Unternehmen fair mit ihnen konkurrieren können.

In der neuen Wirtschaft des Teilens müssen die Bürger keine Autos, Bücher oder Wohnungen mehr besitzen, da sie alles mieten können. Das Bargeld wurde abgeschafft, um Schwarzarbeit und kriminellen Machenschaften zu unterbinden. Kreditkarten zum...

Nachhaltige Einkaufsgruppe für den 3. Sektor
von Einkaufsgruppe am 6. Oktober 2014 - 19:35
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, Kooperation & Netzwerkbildung, Ökologie & Nachhaltigkeit, .., 4 Pfoten, Amnesty International, Bio, fairtrade; FSC, Grünstrom; Greenpeace; Global2000; ÖGUT; ENU, Licht für die Welt, MSC, SOS Kinderdorf, SWV, WWF
Zeichenbrettvorschau von Nachhaltige Einkaufsgruppe für den 3. Sektor

Das Projekt versteht sich als eine Kooperation zu Gunsten österreichischer NGOs und NPOs innerhalb der Einkaufsgruppe, zur Abwicklung und Optimierung des gemeinsamen, möglichst ökologischen und strategischen Einkaufes. Wir möchten für alle Einkaufsgruppen-Mitglieder gewohnte Qualität zu viel billigeren B2B-Preisen beschaffen helfen, sodass große Summen Spendengelder eingespart und für die eigentlichen Vereinszwecke frei werden. Ein großes Augenmerk liegt hierbei auf ökologischer Beschaffung von Waren und Dienstleistungen sowie die Abstimmung der Gruppe zur maximalen Ausschöpfung möglicher Synergien durch gemeinsamen strategischen Einkauf. Gleichzeitig wird im Gegenzug durch unsere "...

Wirtschaft der Würde (c)
von F. Schwarzkopf am 1. Dezember 2014 - 13:16
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, BürgerInnenbeteiligung, Kooperation & Netzwerkbildung, Soziale Innovation, Stadt- & Regionalentwicklung, Sonstiges, Arbeitsmarkt, Crowd funding, Entreproneurship, KMUs, Solidarfinanzierung, Start ups, Wirtschaft der Würde
Zeichenbrettvorschau von Wirtschaft der Würde (c)

Wir alle sind Wirtschaft. Wir alle leiden unter einer immer würdeloseren Wirtschaft. Wir alle wollen wieder mehr Würde in der Wirtschaft, d.h.
=> gute Jobs für Jung und Alt
=> faire Preise und gute Qualität
=> mehr Chancen für start ups, Klein - und Mittelbetriebe
=> gute Beziehung zwischen Konsumenten, Handel und Produzenten
=> Transparenz bei Förderungen und Finanzierung
=> mehr Wertschöpfung in den Region, für Kunden, Mitarbeiter und UnternehmerInnen
=> Unternehmergeist und Kundenzufriedenheit
=> mehr Lebensqualität und Versorgungssicherheit
=> Talenteschmiede zur Nutzung und Entwicklung besonderer...

EINE HOLISTISCHE LEBENSSICHT
von feuervogl am 27. November 2014 - 0:34
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Soziale Innovation, Wissensvermittlung & Methodik, Sonstiges, Arbeitsmarktrevoluition, inovative politische Strukturen, Schulsystem
Zeichenbrettvorschau von EINE HOLISTISCHE LEBENSSICHT

HOLISTISCHE LEBENSSICHT

Die Schulsysteme in den westlichen Ländern, also auch in Österreich kranken an allen Ecken und Enden. Umfangreiche Reformbemühungen reiben sich in gegenseitigen „Steine-in-den-Weg-legen“ meist selbst auf oder werden im Politkalkül als Spielball missbraucht.
Stückwerk wohin man schaut und alles vorwiegend auf dem Rücken der Kinder. Und der Lehrer, obschon jene über die Gewerkschaft auch ordentlich im Brei mitmischen.

Die Situation ist in den berufsorientierten Schulen, den technischen Ausbildungsstätten und letztlich in den Universitäten ist der Karren gleichermaßen in den Dreck gefahren.

Bevor der Versuch zur Besserung unternommen...

freie.it - Unabhängigkeit am Computer
von Franz Gratzer am 1. Dezember 2014 - 11:26
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, BürgerInnenbeteiligung, Kooperation & Netzwerkbildung, Ökologie & Nachhaltigkeit, Soziale Innovation, Stadt- & Regionalentwicklung, Technologie & Infrastruktur, Wissensvermittlung & Methodik
Zeichenbrettvorschau von freie.it - Unabhängigkeit am Computer

freie.it macht Fachkräfte auffindbar, die beim Einsatz Freier Software (meist auf GNU/Linux-Basis) helfen können.

Wir verwalten immer mehr am Computer. Dabei bestimmen Programme unsere Möglichkeiten. Wer steuert, was diese Programme erlauben, kontrolliert auch, was wir tun können.

Was in proprietärer (= unfreier) Software vorgeht, wird als Betriebsgeheimnis geheim gehalten. Nur Freie Software liegt restlos offen. Sie darf von allen analysiert, beliebig an die eigenen Wünsche angepasst und unbeschränkt benutzt und kopiert werden. Auch wenn wir das selbst nicht programmieren können, dürfen wir andere mit entsprechenden Anpassungen beauftragen.

Den meisten leuchten die...

Eutopia
von holzschlag am 28. Oktober 2014 - 19:12
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, BürgerInnenbeteiligung, Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Kooperation & Netzwerkbildung, Ökologie & Nachhaltigkeit, Soziale Innovation, Stadt- & Regionalentwicklung, Eutopia, Feldversuch, Reformen, relevante Größe, Transnational, Wirtschaft- und Sozialsystem
Zeichenbrettvorschau von Eutopia

Unser Wirtschafts- und Sozialsystem bedarf dringender Reformen - diesbezüglich gibt es brillante akademische Ansätze und Publikationen (z.B. Corneo, Polanyi ...)

Allerdings fehlen bislang Ansätze zur pragmatischen Umsetzung erfolgversprechender Konzepte!

Dazu meine Idee:

- Schaffung einer politisch/wirtschaftlichen Einheit - transnational und/oder unter EU-Ägide (-> "Eutopia")
- Relevante Größe - ca. 1.000.000 EW mit entsprechenden Kennwerten
- In diesem Eutopia wird als Feldversuch jeweils ein ausgewähltes Konzept umgesetzt und ausprobiert
- Funktionierts, so soll es als Blaupause für weitere (ggflls. EU-weite) Reformen dienen. Funktionierts...

Handwerker Luftdruck Workstation 1kW-36V-13Bar
von Karam Lopez am 28. November 2014 - 19:59
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, Kooperation & Netzwerkbildung, Stadt- & Regionalentwicklung, Technologie & Infrastruktur, Sonstiges, Brushless, Druckluft, E.Mobile.Handwerker, Geräte, gps, GSM, Workstation
Zeichenbrettvorschau von Handwerker Luftdruck Workstation 1kW-36V-13Bar

Prototype: ein Liege Rad USA
36V, 1x500w bzw. 2x für 1kW, Brushless Motor
2x 5V & 12VAdapter
Batterie Module ECO, STD, PRO
Licht LED 12V 3000lm

Option:
GPS-GSM-Sicherheitsys.
Rad Anhänger
Werkzeug Koffer

Geräte:
1. Kompressor 12V-13Bar
2. Druckluft Sandstrahle
3. Druckluft-Meißel-Hammer

Suche Kooperation Finanzierung, Vermarkten Teams


Die Ideenplattform ist für deine Browserversion noch nicht geeignet.

Links zu den Browsern die wir derzeit unterstützen: