Ideenpool - Life Sciences

Manche Ideen sind nur für unsere Benutzer sichtbar. Tausche dich mit anderen Kreativen aus und stelle dich kreativen Aufgaben.

Registriere dich oder log dich ein um alle Ideen zu sehen.
25 Ideen gefunden
Sortieren nach
Party Loops
von Michael_Schreiber am 1. Dezember 2014 - 23:30
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, BürgerInnenbeteiligung, Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Kooperation & Netzwerkbildung, Kunst, Medien & Kreativbereich, Life Sciences, Medizin & Gesundheit, Ökologie & Nachhaltigkeit, Soziale Innovation, Stadt- & Regionalentwicklung, Technologie & Infrastruktur, Wissensvermittlung & Methodik, Sonstiges, 4K, Edutainment, Gamification, HiFi, Immersion, KI, Minimal, Partizipation, Podcast, Pop, Posting, Simulation, Szenario, UHD, Videocast, visuelle Kommunikation
Zeichenbrettvorschau von Party Loops

Brainstorming und Gestaltung von Videoclips sowie interaktiven Generatoren zur Vermittlung von Projektinhalten. Die so gestalteten Medien sollen im Rahmen von Unterhaltungsprogrammen diverser Veranstaltungen zu Partymusik gezeigt werden.

Ö1, als Radio blind, kann thematischen Hintergrund liefern, Features, Diskussion, Inteviews, Kritik, und zum Besuch einladen.

Da das Projekt noch keine eigene Projektseite betreibt, führt der 'Link zur Projektseite' derzeit zu mehr als 300 interaktiven Programmen, die ich vor einiger Zeit für meinen damaligen Arbeitgeber Wolfram Research erstellte. Diese eigenen Beispiele bzw insgesamt bald 9000 dort bereitgestellte Demonstrations sind...

Wissenschaft neu gedacht
von Christl Meyer am 1. Dezember 2014 - 12:58
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Life Sciences, Medizin & Gesundheit, Sonstiges, Evolution, Leben, Neues Denken, Weltbild, Wissenschaft
Zeichenbrettvorschau von Wissenschaft neu gedacht

Die neuen Erkenntnisse durch das „Human Genome Project“ und durch die Erkenntnisse der Genexpression, Epigenetik und die Erforschung der Umwelteinflüsse im Lichte der Evolution haben von einem starren Bild des Lebens zu einem interaktiven und fließenden geführt. Davon betroffen ist das Leben des Menschen und seiner Umwelt in besonderem Maße in Hinblick auf Gesundheit und Krankheit. Nicht nur außerhalb und innerhalb des Körpers befinden sich Mikroorganismen, sondern unsere Erbanlagen sind durch sie geformt worden. Das zeigt sich besonders im Immunsystem, bei dem die HLA Gene von zentraler Bedeutung sind. Wir können uns „riechen“ oder auch nicht! Besonders wichtig ist aber die Erkenntnis...

Managementsystem KM Freude&Leben
von RiederU am 30. November 2014 - 23:46
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, Kooperation & Netzwerkbildung, Life Sciences, Ökologie & Nachhaltigkeit, Soziale Innovation
Zeichenbrettvorschau von Managementsystem KM Freude&Leben

Das Managementsystem KM zielt auf Microunternehmen und kombiniert die 3 Dimensionen:
WIRTSCHAFT (Umsatz, Gewinn, Aufwand,..)
UMWELT (Ressourcen, Landschaft, Tiere, Gesellschaft,..)
LEBENSQUALITÄT (Freude, Freizeit,..)
mittels Strategieprozess und Kennzahlensystem (quantitative + qualitative Indikatoren).
Es wird SEIT 2005 ERFOLGREICH angewendet und kontinuierlich um Erkenntnisse aus der Gehirnforschung, Aspekte der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg und dem Züricher Ressourcen Modells erweitert. BEDÜRFNISSE und GEFÜHLE werden bei der OPTIMIERUNG der STRATEGIEN bewusst berechnet und somit sicht- und steuerbar gemacht.
Wirtschaften kann...

Formensprache des Lebendigen
von formensprache am 30. November 2014 - 23:43
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Kooperation & Netzwerkbildung, Life Sciences, Wissensvermittlung & Methodik
Zeichenbrettvorschau von Formensprache des Lebendigen

Unsere heutige Kultur ist geprägt durch die Schrift. Das Sprechen wird der Vergänglichkeit entrissen indem es in Zeichen, Bildern und Buchstaben festgehalten wird. Schreiben und Lesen sind zu einer Selbstverständlichkeit geworden.

Wir können allen Dingen einen Namen und ein geschriebenes Wort zuordnen. Dinge werden beschreibbar. Aber auch Gedanken werden so vom Menschen loslösbar und in Schrift mitteilbar.

Die Art und Weise wie wir Sprechen und Schreiben hat also enorme Rückwirkungen auf die Art und Weise unseres Denkens. Unsere heutige Art des Denkens ist wunderbar geeignet die Welt der Dinge zu beschreiben. Für das Beschreiben von Lebensabläufen und -Prozessen geht aber...

Kritik von Beziehungsverhältnissen
von formensprache am 30. November 2014 - 18:51
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Life Sciences, Medizin & Gesundheit, Soziale Innovation
Zeichenbrettvorschau von Kritik von Beziehungsverhältnissen

Was ist unter einer Kritik an den Beziehungsverhältnissen(=BZV) zu verstehen?
abgeleitet von κρίνειν krínein‚ [unter-]scheiden muss ein ganz besonderer Ansatz gesucht werden.Z.B. ein Ansatz, der Unterscheidungenfähigkeiten von BZV auf unterschiedlichen Ebenen (räuml.zeitl.lebendig etc.)ermöglicht.
Beziehung ist wie die Resonanz unsichtbar (Das was wir sinnlich wahrnehmen können, ist die Begegnung)
Aus den Forschungen der Spiegelneuronen wissen, dass wir uns mit dem präfrontalen Cortex selbst beobachten können.Es ist mir jedoch die Frage, ob wir die Selbstbeobachtung gleichzeitig auf das lenken können, was wir denken, was wir fühlen und was wir tun.
Darum ist es...

TAU-Labor zum Thema "Grenzgänge"
von TAU-Magazin am 30. November 2014 - 16:58
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, BürgerInnenbeteiligung, Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Kunst, Medien & Kreativbereich, Life Sciences, Soziale Innovation, Wissensvermittlung & Methodik, Sonstiges, Dialog, Erkenntnisse, Kunst und Wissenschaft, Live-Forschen, Prozessbegleitung, Transformation
Zeichenbrettvorschau von TAU-Labor zum Thema "Grenzgänge"

Menschen erforschen gemeinsam „live“ ein Thema mit Potenzial zu gesellschaftlichem Wandel. Ein Team designt ein Labor, ein Workshopformat, das verschiedene Ebenen anspricht: Körperliches Erkunden durch authentic movement; partizipative Kommunikations-Settings wie Pro Action oder World Cafe; philosophische Zugänge wie Question Games; theatrale Formate aus dem Soziodrama; Tiefenimagination für die Ebene der inneren Bilder; Graphic Recording fürs Bildliche; Impulsreferate, um vorhandenes Wissen einzubringen.
Zentral sind dialogische Formen, die verschiedene Perspektiven zeigen und die entstehende kollektive Intelligenz nutzen, um Erkenntnisse, Kreativität und Handlungsimpulse zu...

Buddha auf dem Weg zum Marktplatz
von Einfach573 am 30. November 2014 - 9:29
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Kunst, Medien & Kreativbereich, Life Sciences, Medizin & Gesundheit, Sonstiges, Experimentelle Phänomenologie, Konkrete Beispiele und Storytelling, Kulturvergleich
Zeichenbrettvorschau von Buddha auf dem Weg zum Marktplatz

Der Wunsch nach immer mehr Gütern und Dienstleistungen und der Kampf darum sind markante Merkmale unserer sozialen Welt. Vor rund 2500 Jahren wurde in Indien eine Weisheitslehre von einem Mann namens Gautama Buddha entwickelt, die helfen soll inneren Frieden und mehr Freude am Leben zu erlangen, ohne immer mehr von allem zu benötigen. Nach Aussage dieses Menschen soll diese Weisheitslehre auch für jeden anderen Menschen überprüfbar und bei Anwendung wirksam sein.

Im Rahmen dieses Citizen Science Projekts wird versucht die Gedanken und Erfahrungen des Zen-Buddhismus in die Sprache der Wissenschaft zu übersetzen und im Rahmen eines wissenschaftlichen Modells für die...

Gestaltungsmuster und Mustersprachen
von HelmutLeitner am 29. November 2014 - 19:02
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Kooperation & Netzwerkbildung, Kunst, Medien & Kreativbereich, Life Sciences, Ökologie & Nachhaltigkeit, Soziale Innovation, Stadt- & Regionalentwicklung, Technologie & Infrastruktur, Wissensvermittlung & Methodik, Sonstiges, Dokumentation, Interviews, Podiumsdiskussionen
Zeichenbrettvorschau von Gestaltungsmuster und Mustersprachen

Gestaltungsmuster (engl. design patterns) und Mustersprachen (engl. pattern languages) wurden in der Architektur entwickelt und sind zum Mainstream von Softwareentwicklung und Social Media geworden.

Wie sie auf gesellschaftliche Systeme anwendbar sind, habe ich 2007 im Buch "Mustertheorie" publiziert. Es hat dazu geführt, dass 2015 die erste PURPLSOC Conference ("PURsuit of Pattern Languages for SOcietal Change"; purplsoc.org) an der Donau-Uni Krems stattfindet.

Komplexe Systeme werden als lebendige Systeme behandelt, statt Kategorien+Eigenschaften beschreiben Muster+Verknüpfungen die Welt. Das sind Paradigmen, die neue Perspektiven erzeugen. Wissenschaft auf dieser Basis...

Ein besonderes Haus um gesund wohnen zu können
von ecoforma am 29. November 2014 - 17:03
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Kooperation & Netzwerkbildung, Life Sciences, Medizin & Gesundheit, Ökologie & Nachhaltigkeit, Stadt- & Regionalentwicklung, Technologie & Infrastruktur, Wissensvermittlung & Methodik, Sonstiges, Baubiologie, Forschung, Holzbau, innovativ, Kreislaufwirtschaft, Luft, Massivbau, Raumluft, Umweltmedizin, wasser
Zeichenbrettvorschau von Ein besonderes Haus um gesund wohnen zu können

In der Modellregion Donau Böhmerwald entwickelten und errichten auf einem außergewöhnlichen Standort für Forschung, Innovation und Weiterbildung, Baubiologen und Umweltmediziner gemeinsam mit Handwerkern aus der Region einen Prototyp für ein Haus, das für ruhiges und gesundes Schlafen die bestmöglichen Bedingungen schafft. Dieses Haus wird mit schadstofffreien, ökologischen und überwiegend regionalen Baustoffen gebaut. Es schafft dadurch einen Wohnraum, der über den gesamten Lebenszyklus positive Auswirkungen auf die Gesundheit der Menschen hat. Ob das so ist wird auch in einer aufwendigen Forschungsarbeit untersucht.

Weiters wird ein bestehender Bau vollständig ökologisch...

Universitäts TV
von Palmstroem am 29. November 2014 - 12:40
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Kooperation & Netzwerkbildung, Kunst, Medien & Kreativbereich, Life Sciences, Soziale Innovation, Technologie & Infrastruktur, Wissensvermittlung & Methodik, Sonstiges, ..., Öffentlichkeitsarbeit, Selbstdarstellung, TV, Vernetzung, Video
Zeichenbrettvorschau von Universitäts TV

Eigene TV Teams besuchen (vorangemeldet) aktiv die Institute und berichtet von der Forschungsfront. Verschiedene Formate bieten unterschiedliche, abwechslungsreiche, informative Beiträge. Von 5min. Institutskurzvorstellungen (Wer seid Ihr, womit beschäftigt Ihr Euch, Danke wiederschaun) über detailliertere Darstellungen von Diplom- und Doktorarbeiten bis hin zu langen Formaten, die vertiefend eine Fachrichtung oder relevante Forschung vorstellen.
Zusätzliche Formate, wie Flohmarkt (wir haben ein Gerät, das wir nicht mehr brauchen ....),
Soziales und Lustiges aus dem Studentenalltag, Festln,(Seitenhiebe), Vorankündigungen, ...
Funkig, bunt, lustig

Studenten und...

Die Antwort ist der Anfang
von De Colle am 27. November 2014 - 10:51
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Kunst, Medien & Kreativbereich, Life Sciences, Ökologie & Nachhaltigkeit, Soziale Innovation
Zeichenbrettvorschau von Die Antwort ist der Anfang

Mit diesem Satz soll meinerseits Erstmaligkeit ins Spiel kommen. Jetzt warte ich auf Bestätigung.

Beziehungsverhältnisse - Druckverhältnisse ändern
von formensprache am 27. November 2014 - 0:57
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Life Sciences
Zeichenbrettvorschau von Beziehungsverhältnisse - Druckverhältnisse ändern

1. um gemeinsam etwas sinnvoll zu ändern zu können, muß man es genau kennen
und den mehrheitlichen Willen haben, es ändern zu wollen und zu können.

die derzeitigen westlichen Gesellschaftsverhältnisse
funktionieren primär auf Grundlage von Angst, Wettbewerb, Leistung etc.

es ist längst bekannt,
dass diese Faktoren Gesundheit, Kreativität und Lebensfreude zerstören.

Es gibt kein wirksameres Mittel als Zeichen zu setzen und sich über Fremdherrschaft
lustig zu machen.(sh. Zeichenbrett)

das nächste ist, eine wirksame Kontrolle von unten zu etablieren:
die gesammelten Daten von NSA werden allen Menschen zugänglich gemacht
sh...


Die Ideenplattform ist für deine Browserversion noch nicht geeignet.

Links zu den Browsern die wir derzeit unterstützen: