Ideenpool - Ö1 Hörsaal

  • Feedback- und Einreichphase
    Ergebnis: 252 Einreichungen
    von 01.09. bis 30.11.14

  • Community Bewertungsphase
    von 02.12. bis 15.12.14
    16125 battles von 117 Benutzer

  • Fachgruppe Entscheidungsphase
    von 16.12. bis 30.01.15

  • Umsetzungsphase
    Ergebnis: 0 concepts
    von 30.01. bis 30.06.15
    0 user contributed

    Die 13 Projekte werden an den jeweiligen Unis präsentiert und umgesetzt.
Manche Ideen sind nur für unsere Benutzer sichtbar. Tausche dich mit anderen Kreativen aus und stelle dich kreativen Aufgaben.

Registriere dich oder log dich ein um alle Ideen zu sehen.
238 Ideen gefunden
Sortieren nach
Uni goes rural oder LIFE_ART_SENSE.S
von Aure Llois am 26. November 2014 - 17:53
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, Kunst, Medien & Kreativbereich, Ökologie & Nachhaltigkeit, Wissensvermittlung & Methodik, Sonstiges, Rückbedeutung von Life Sciences zu einer ganzheitlichen Lebens-Kunde - if possible
Zeichenbrettvorschau von  Uni goes rural oder LIFE_ART_SENSE.S

Fachdisziplinen in den gesamt-lebensweltlichen Kontext stellen:
Ein gemischter Biobetrieb mit Kapazitäten für Unterricht /Unterkunft ist Inspirations-, Betätigungs-, Erfahrungsraum für einen Mix von 10/20 StudentInnen (BOKU, Kunstakademie; TU, WU, Philosophie, Theologie, Medizin…) bzw. Interessierte.
• Jede/r Student/in wählt für eine Produktionsperiode 1 bis 2 Themen (Feld, Garten, Vieh, Forst, Wasser, Energie, Wirtschaftsjahr) für Teilnehmende Beobachtung bzw. deren Rolle im Gesamten. + vgl Exkursionen zu lw. /LM Industriebetrieben.
• Ebenso künstlerisch-kreative Monatsblöcke: Malen, Zeichnen, Druck, Foto, Skulptur; Kochen; Kleidung; Musik (Instrument, Gesang);...

Ohne Torf geht´s auch!
von Raschky am 26. November 2014 - 15:15
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, Ökologie & Nachhaltigkeit, Wissensvermittlung & Methodik
Zeichenbrettvorschau von Ohne Torf geht´s auch!

In konventionellen Gärtnereien ist Torf die Basis für Kulursubstrate. Dieser wird unter erheblichem Energieaufwand gewonnen und transportiert.
Zu der sehr hohen Naturzerstörung und der negativen Energiebilanz beim Torfabbau gibt es eine Alternative: die naturgemäße Kompostierung vor Ort. Diese Komposterde zeichnet sich durch hohe Vitalität und nachhaltiges Pflanzenwachstum aus. Im Gärtnereibetrieb Raschky in Oberaich wird diese Kulturmethode zur Anzucht von Gemüsejungpflanzen eingesetzt. Seit Jahren wird dieses Kuturverfahren angewandt und es werden vor Ort hochwertige Jungpflanzen für den Privatkunden kultiviert. Bei diesem nachhaltigen Kulturverfahren wird auf den Einsatz von...

Plattform für nutzerzentrierte Fahrradforschung
von gerfriedc am 26. November 2014 - 11:03
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Technologie & Infrastruktur, Sonstiges, Defizite, Fahrräder, Fahrradindustrie, Forschungsbedarf, Güterlogistik, Innovationen, Straßeninterview
Zeichenbrettvorschau von Plattform für nutzerzentrierte Fahrradforschung

Die Entfernung zwischen den Produktionstätten und den Anwendern der Technologie wächst durch die Globalsisierung. In vielen Bereichen werden Fahrräder über Design oder Trends verkauft und der KundInnennutzen bleibt auf der Strecke. Dabei sind viele Innovationen von den Nutzern ausgegangen wie z.B. Mountain Bikes.
Der ORF-Beitrag will mit Einstiegen von Straßen- und Experteninterviews aufzeigen wo es in der täglichen Anwendung von Fahrrädern Defizite gibt und Forschungsbedarf definieren.
Ziel ist es einen möglichen Forschungsschwerpunkt für technische Universitäten zu definieren. Es soll versucht werden Fortschritte, wie sie in der Automobilindustrie erzielt wurden, auf die...

co-working moosburg-Kreative schaffen gemeinsam
von Moosburg am 26. November 2014 - 8:32
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, Kooperation & Netzwerkbildung, Kunst, Medien & Kreativbereich, Stadt- & Regionalentwicklung
Zeichenbrettvorschau von co-working moosburg-Kreative schaffen gemeinsam

"Kreativität ist unsere Zukunft!" und Zukunft im Sinne der "Regionalen Entwicklung" ist der Gemeinde Moosburg ein großes Anliegen. Moosburg fördert mit der Errichtung eines Multifunktionsgebäudes gezielt das kreativ-wirtschaftliche Milieu indem 9 Arbeitsplätze mitten am Dorfplatz geschaffen wurden. Das Gemeinschaftsbüro für Kreativschaffende und Selbstständige mit dem Namen „Schallar2“ ist fertiggestellt und kann ab jetzt sukzessive besiedelt werden.

Zur Infrastruktur für die Co-Worker gehören eine Gemeinschaftsküche, ein Besprechungsraum mit großem Flat-Screen für Präsentationen, einen Digitalkopierer schnelles Internet und WLAN. Im Keller sind eine Werkstätte sowie ein...

Vesper-Projekt
von 05brigitte86 am 25. November 2014 - 23:02
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Kooperation & Netzwerkbildung, Kunst, Medien & Kreativbereich, Soziale Innovation, Wissensvermittlung & Methodik, Sonstiges, Das historische Vesperbild, dem, des speziellen Bildes im Besonderen, Ideengeschichte, ikonograhische Entstehungsgeschichte generell, politische Dimension hinsichtlich Europa, Regionalgeschichte, Visualisierung eines neuen Vesperbildes durch Künstlerinnen
Zeichenbrettvorschau von Vesper-Projekt

DAS PROJEKT VESPERBILD
1 Bildgegenstand
2 Genealogie
3 Ideologie
4 Koordinaten (Westen, Abendland)
5 Bildgeschichte 1-2
6 Realisierung

1 Der Bildgegenstand ist abwegig, für heutige, an der Pragmatik geschulte Augen ist er geradezu absurd. Zusätzlich ist er unerwartet und emotional überzogen interpretiert, wenn wir uns vergegenwärtigen, dass es sich dabei um die Auswirkung von schweren Verbrechen handelt: Ein junger toter Mann, fast ein Knabe, gebettet am Ort der Lust und der angenommenen Fruchtbarkeit, im Schoß einer jungen Frau, durch die Geste ihrer Hände und ihr Gewand, aus dem er ragt, wie nachträglich ihr einverleibt. Die mit allen...

Geringer Ressourceneinsatz für saubere Mobilität
von openmind2014 am 25. November 2014 - 21:32
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Ökologie & Nachhaltigkeit, Sonstiges, CarSharing, Carsharingmodell, E-Mobility, effiziente Mobilität, Ressourcenvermeidung
Zeichenbrettvorschau von Geringer Ressourceneinsatz für saubere Mobilität

In Österreich sind rund 4,6 Millionen Pkw zum Verkehr zugelassen.
Durchschnittlich wird in Österreich ein Pkw weniger als eine Stunde benützt - unsere Fahrzeuge sind eigentlich "Stehzeuge".
Mit einem Carsharingprojekt wird einer Vielzahl von Personen der Zugriff auf ein Elektroauto ermöglicht. Mit einem gemeinnützigen Carsharingmodell ist man bereits ab einen Beitrag von nur 100 Euro im Jahr zum Ausleihen berechtigt. Bezahlt werden zusätzlich nur die zurückgelegten Kilometer mit einem Tarif von 15 bis 20 Cent all inclusive.
Moderne Elektroautos benötigen nur mehr eine Stunde zum Aufladen und sind daher rund um die Uhr einsatzbereit. Elektroautos nützen 90 Prozent der...

in der Sprache der Natur lesen und schreiben
von formensprache am 25. November 2014 - 19:17
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Kunst, Medien & Kreativbereich, Wissensvermittlung & Methodik, Sonstiges, historische Ergeignisse, Transformation
Zeichenbrettvorschau von in der Sprache der Natur lesen und schreiben

Projektbeispiel Transformation
Hotel geschichte
wichtige Ereignisse der letzten drei Jahre vor Projektbeginn
Großbrand in der Küche
Überschwemmung der gesamten Hotelanlange
Kanalrohrbruch zerstört das Hallenbad für eine ganze Saison.

Ereignisse die weiter zurücklagen:
in dem Anwesen fanden "konspriative Aktionen" der SS statt
das Anwesen wurde um die Jahrhundertwende Anfang 20.Jh. zwangsversteigert
Versteigerungsgrund - eine Art Michel Kohlhasgeschichte
der Vorbesitzer prozessierte durch alle Institutionen weil
sein Nachbar ein Fürst von L. bei der Jagd seine Getreidefelder verwüstet hatte.

Bild-...

360°-Product Development
von inno-fh am 25. November 2014 - 17:58
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Kooperation & Netzwerkbildung, Soziale Innovation, Technologie & Infrastruktur, Wissensvermittlung & Methodik, Sonstiges, Fachhochschulen, interdisziplinarität, Universitäten
Zeichenbrettvorschau von 360°-Product Development

Jeder Mensch steckt voller innovativer Ideen, die er zur Welt beitragen möchte, egal ob Student, Arbeiter, Schüler oder Angestellter. Nicht jeder hat die Möglichkeit seine Idee umzusetzen oder sich als wahrer Erfinder zu beweisen, jedoch kann sich dies in Kooperation mit Unternehmen sehr bald ändern.

Anhand des Konzepts "360°-Product Development" können Unternehmen kooperieren. Spezielle Klassen werden organisiert wo jeder seinen Beitrag leisten kann um ein neues Produkt zu entwickeln. Um das Interesse von Leuten zu wecken werden auch ihre Beteiligungen dokumentiert und bei der Entwicklung des Produktes angemerkt.

z.B: Coca Cola möchte mit FHs und Universitäten einen...

Lebensfreude im hohen Alter durch neue Aufgaben
von HealthConsulter am 25. November 2014 - 17:53
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Kooperation & Netzwerkbildung, Life Sciences, Soziale Innovation, Wissensvermittlung & Methodik, Sonstiges, Pflegeeinrichtungen, senioren, wissensvermittlung
Zeichenbrettvorschau von Lebensfreude im hohen Alter durch neue Aufgaben

Fehlt es unseren SeniorInnen in Pflege-Einrichtungen an ansprechenden Aufgaben? Bleiben Sie mit dem laufenden Angebot geistig und körperlich fit? Ich vermute - NEIN.
Es gibt natürlich Freizeitangebote die dabei helfen, die vorhandene Zeit zu "nützen". Unter Umständen fehlt den SeniorInnen aber die richtige Motivation, um wieder richtige Lebensfreude zu erhalten. Jeder möchte sich gebraucht fühlen und eine Aufgabe im Leben haben.
In Anlehnung an Hr. Leitners Input daher folgende Ideen:

Erweckung des Lebensfunkens durch: Senioren als
1.) Sprachlehrer für Studenten aus dem Ausland
2.) Vermittler der österreichischen Kultur
3.) Mentoren (z.B.: beruflich)...

Die Kunst des Lernens& Lehrens
von johann grabner am 25. November 2014 - 17:49
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Wissensvermittlung & Methodik, Sonstiges, kollaborative Kunst, Pop-up, Wissens-Transfer
Zeichenbrettvorschau von Die Kunst des Lernens& Lehrens

Dieses Lehren & Lernen geschieht im Umsetzen von Ideen, Gedanken, Gelesenem, Gehörtem in Bilder und Objekte.
Lehrende & Lernende befruchten einander in ihrem Tun.
Die Ergebnisse sind künstlerischer Art, etwa Skizzen, Pop-Up-Bilder und Pop- Up- Bücher, Informationsboxen, ebenso großformatige Plakate und Bilder, die zusammen eine Information und/oder ein Rätsel enthalten.
All die Produkte sind Teil der temporären Kulisse der Lernumgebung (Klasse, Halle...) und dienen so als weitere Impulsgeber.
Dies bedeutet: Die "Endprodukte" sind stets Ausgangspunkte für neue Gedanken und Produkte.
Lehrende & Lernende befruchten einander, d.h. ihre Aufgaben und...

lernen in kleinen Einheiten (microcontents)
von aTAnAT am 25. November 2014 - 17:35
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Technologie & Infrastruktur, Wissensvermittlung & Methodik, Sonstiges, Lernpassagen, Microcontents
Zeichenbrettvorschau von lernen in kleinen Einheiten (microcontents)

Der Lehrinhalt wird in sog. Microcontents zerlegt und diese ggfs. wiederum in noch kleinere Lernpassagen.

Diese Microcontents (bzw. die noch kleineren Lernpassagen, die Micro-Microcontents) weisen eine Zeile, max. den Umfang von einer Webseite auf und sind daher ideal für einen Abruf via Tablet und Mobiltelefon.

Ein Vorteil liegt darin, dass sämtliche Medienformen (SMS, twitter-nachrichten, ...) genutzt werden können und Suchabfragen widerum keine kompletten Lerninhalte zurückliefern, sondern nur Contents, was das gezielte Suchen erleichtert und das Lernen in kleinen Schritten möglich macht. Die einzelnen Micro-Contents werden widerum durch eine eigene Logik mit anderen...

Die TIROLER KUNSTAKADEMIE – „Kreative Fähigkeiten
von Mag.Erika Isser am 25. November 2014 - 17:04
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Kooperation & Netzwerkbildung, Kunst, Medien & Kreativbereich, Sonstiges, Intuition, kreative Bildung, Kunstvermittlung, Kunstverständnis, Rückbesinnung auf kreative Fähigkeiten im Menschen, Wahrnehmungsschulung
Zeichenbrettvorschau von Die TIROLER KUNSTAKADEMIE –  „Kreative Fähigkeiten

Der maßgebliche Teil dessen, was wir „unsere Bildung“ nennen, liegt im Bereich jenseits von Logik und objektiver Messbarkeit. In der Kunst können wir lernen, die Art des Denkens und des Wahrnehmens wirksam zu verändern, denn bei ihr treffen die Wege verschiedenster Lebensbereiche zusammen.
Zentrales Anliegen der neu gegründeten TKA ist es, die individuelle intuitive Intelligenz der Studierenden zu fördern - ausgehend vom eigenen schöpferischen Tun in Praxis und Reflexion bis zur transferhaltigen Auseinandersetzung mit Kunst aus Vergangenheit und Gegenwart. In diesem Zusammenhang besteht die Kooperation mit den Kultureinrichtungen: VHS, Landesmuseum, Schloss Ambras, der Tiroler...


Die Ideenplattform ist für deine Browserversion noch nicht geeignet.

Links zu den Browsern die wir derzeit unterstützen: