Ideenpool - Ö1 Hörsaal

  • Feedback- und Einreichphase
    Ergebnis: 252 Einreichungen
    von 01.09. bis 30.11.14

  • Community Bewertungsphase
    von 02.12. bis 15.12.14
    16125 battles von 117 Benutzer

  • Fachgruppe Entscheidungsphase
    von 16.12. bis 30.01.15

  • Umsetzungsphase
    Ergebnis: 0 concepts
    von 30.01. bis 30.06.15
    0 user contributed

    Die 13 Projekte werden an den jeweiligen Unis präsentiert und umgesetzt.
Manche Ideen sind nur für unsere Benutzer sichtbar. Tausche dich mit anderen Kreativen aus und stelle dich kreativen Aufgaben.

Registriere dich oder log dich ein um alle Ideen zu sehen.
238 Ideen gefunden
Sortieren nach
Ad-Hoc Gruppenarbeiten im Hörsaal
von jkalten am 10. September 2014 - 12:43
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Technologie & Infrastruktur, Gruppen, gruppenzusammenarbeit, Handy
Zeichenbrettvorschau von Ad-Hoc Gruppenarbeiten im Hörsaal

Die starren und unflexiblen Sitzreihen lassen keine Gruppenzusammenarbeit zu, dennoch kann man Gruppenarbeiten durchführen, wenn man eine spezielle mobile Applikation für Smartphones und Computer entwickeln würde. Der Professor gibt an, wie groß die Gruppen sein sollen, wie lange die Gruppenzusammenarbeit dauern soll und was die Aufgabe ist (kann vor dem Unterricht vorbereitet werden, eine ad-hoc Erstellung soll aber ohne weiters möglich sein).
Die Studierende werden während des Unterrichts vom Professor dazu aufgefordert, sich mit einem speziellen Kennwort einzuloggen. Sie erhalten per Zufall eine Gruppennummer zugewiesen und können dann via Applikation mit den anderen...

Live-Abstimmung im Ö1-Hörsaal
von jkalten am 10. September 2014 - 12:42
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Technologie & Infrastruktur, Abstimmung, Fragen, millionenshow
Zeichenbrettvorschau von Live-Abstimmung im Ö1-Hörsaal

Im Ö1-Hörsaal sind in den einzelnen Tischpulten oder auf den Tischpulten jeweils eine eigene Schaltfläche mit Knöpfe integriert. Mit diesen Knöpfen können die Studierende mit dem Professor interagieren. Der Professor stellt z.B. in den Folien eine Multiple-Choice Frage zur Überprüfung des Lernfortschritts, zum Feedback oder zur Überprüfung der Vorkenntnisse und startet in weiterer Folge die Auswertung. Mit den Knöpfen können die Studierende auf die Frage des Vortragenden eingehen. Der Professor kann im Anschluss gemeinsam mit den Studierenden die Ergebnisse anschauen und analysieren. Eine Ergebniszusammenfassung kann auch per E-Mail, etc. weitergeleitet werden. Dadurch wird der...

Aus Kinderuni wird die "Erwachsenen-Uni"
von gjungwir am 7. September 2014 - 0:02
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Wissensvermittlung & Methodik, Kinderuni, Vorträge
Zeichenbrettvorschau von Aus Kinderuni wird die "Erwachsenen-Uni"

Das Konzept der Kinderuni könnte doch auch für Erwachsene erweitert werden.

Wissenschaft interessant vorgetragen bringt jede Menge Leute (siehe nur die Science Busters). Ich glaube, dass es sehr wohl viele Interessierte gäbe, die sich Vorträge über verschiedenste Wissensgebiete - wenn sie interessant vorgetragen werden - anhören würden.

Professoren können so ihre Forschungen "weiter raustragen" und bekannter machen. Etwas weitergesponnen könnten sie auch gleich das notwendige Geld für ihre Forschung auffetten, in dem sie dafür werben dürfen (und das nicht nur auf einer Webseite und so versuchen das Budget aufzutreiben).

Offene Hörsäle
von gjungwir am 6. September 2014 - 23:50
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Wissensvermittlung & Methodik, Information, offene Universität, Vorlesungen
Zeichenbrettvorschau von Offene Hörsäle

Universitäten stehen zu einem Großteil am Abend leer.

Diese Zeit kann für Vorlesungen/Wissensveranstaltungen von Privatpersonen, Firmen, ... genutzt werden.

Personen oder Firmen, die einen Vortrag halten möchten, können sich und ihr Thema online vorstellen. Nach einem Check, ob das Thema nicht gegen definierte Prinzipien verstösst, wird es tatsächlich online gestellt und Interessierte können dann dafür stimmen (bzw. sich anmelden). Kommen genug Anmeldungen zusammen, dann wird der Termin Realität.

Das kann einerseits gratis sein oder auch gegen Eintritt ("Was wäre dir eine Information mit diesem Thema wert?") sein. Einerseits wird dadurch eine gewisse Hemmschwelle...

DIALOG-TAG
von Anton Vukan am 4. September 2014 - 16:39
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung
Zeichenbrettvorschau von DIALOG-TAG

Ein Tag im Studienjahr wird in ganz Österreich zum DIALOG-TAG erklärt. Natürliche Personen, Organisationen und Unternehmen haben im größten Hörsaal jeder UNI 10 Minuten Zeit, um ihr Thema zu präsentieren, das an der jeweiligen UNI im nächsten oder übernächsten Semester in diveresen Lehrveranstaltungen behandelt werden soll. Die Vorentscheidung, welche Präsentationen bei einem eventuellen Überangebot zugelassen werden sollen, trifft eine Kommission aus VertreterInnen der Universität. Die Entscheidung über die Behandlung auf universtäter Ebene sollte durch ein (elektronisches) Publikums-Voting erfolgen.

Universitätsforum
von jkalten am 1. September 2014 - 14:49
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Soziale Innovation, Wissensvermittlung & Methodik, Meinungsaustausch, Universitätsforum, Wissenstransfer
Zeichenbrettvorschau von Universitätsforum

Jede Woche findet ein Universitätsforum unter einem Thema statt, z.B. "Unser Herz - der Motor des Lebens", "Informatik - die Bedeutung der Bits und Bytes", "Philosophie - mehr als nur Philosophie", etc, woran fachbezogene ProfessorInnen als ModeratorInnen teilnehmen. Jede Veranstaltung des Universitätsforums wird live aufgenommen und steht als Livestream zur Verfügung. Jeder darf Fragen einwerfen oder sich in die Diskussion einbringen. Das Universitätsforum ist öffentlich - StudentInnen, Nicht-AkademikerInnen, etc. - jeder darf mitmachen. Es ist eine Plattform des öffentlichen Wissens- und Meinungsaustausches zu einem Thema. Das aufgenommene Video vom Universitätsforum wird für die...

StudentInnen gestalten die Kinderuniversität
von jkalten am 1. September 2014 - 14:36
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Soziale Innovation, Wissensvermittlung & Methodik, Kinderuniversität, Mitgestaltung, Wissenstransfer
Zeichenbrettvorschau von StudentInnen gestalten die Kinderuniversität

WissenschaftlerInnen und ProfessorInnen geben Ihr Wissen an die StudentInnen weiter und lehren Sie entsprechend dem dafür vorgesehenen Lehrplan. Die StudentInnen geben am Ende des Semesters im Rahmen der Veranstaltung "Kinderuniversität" selbst einen kompakten Vortrag für Kinder in der Altersgruppe von 6-13 Jahre in einfacher Sprache und anhand einfachen Beispielen das soeben erworbene Wissen weiter.

Das wiederum motiviert die ProfessorInnen dazu, bereits von Anfang an weg ihren Unterricht möglichst einfach und ansprechend für die StudentInnen zu gestalten. Sie können auch erkennen, was die StudentInnen gut mitgenommen haben. Und sie können möglicherweise von den Vorträgen der...

Crowdfunding
von Romana am 1. September 2014 - 13:27
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, BürgerInnenbeteiligung, Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Kooperation & Netzwerkbildung, Kunst, Medien & Kreativbereich, Life Sciences, Medizin & Gesundheit, Ökologie & Nachhaltigkeit, Soziale Innovation, Stadt- & Regionalentwicklung, Technologie & Infrastruktur, Wissensvermittlung & Methodik, Crowd, Crowdfunding, crowdsourcing, Experten, Gesellschaft, Idee, Ideen, Innovaitonsmöglichkeiten, Innovationen, Pitch, Studenten
Zeichenbrettvorschau von Crowdfunding

Crowdfunding für Ideen. Studenten sind meist finanziell abgesicherter und als Startup risikofreudiger. Externe Crowd-Experten helfen Ideen auf Realisierbarkeit hin zu hinterfragen und zu überprüfen, wie diese optimiert und mit der Crowd realisiert werden können. http://www.uni-kassel.de/ukt/unikat/gruendung-konkret/finanzierung/unikat-crowdfunding.html

Das sind gute Voraussetzungen eigene Ideen oder Ideen aus der Bevölkerung gemeinsam zu realisieren.

Im Zuge einer...

Soziale Medien in der Wissenschaft
von sayuri am 1. September 2014 - 12:47
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Kooperation & Netzwerkbildung, Soziale Innovation, Wissensvermittlung & Methodik
Zeichenbrettvorschau von Soziale Medien in der Wissenschaft

Um eine möglichst breite Bevölkerungsschicht anzusprechen (vor allem auch die Jugend), wäre ein verstärktes Einbringen in den Bereich der Sozialen Medien wünschenswert. In den letzten Jahren haben sich Soziale Medien zu bedeutenden Informationskanälen entwickelt. Nutzt man diese, könnten sich Diskussionsmöglichkeiten zwischen Wissenschaftlern zB. im universitären Bereich und Laien entwickeln die gegenseitig sehr befruchtend sein könnten. Laien denken meist simpler und können aber dadurch ev. Anregungen geben, die dann von den Wissenschaftlern aufgenommen und weiterentwickelt werden können. Durch den sozialen Charakter des Ganzen (ähnlich aufgebaut wie Facebook, Google+ etc) könnten sich...

Die Soundmachine
von 8ung3rad am 1. September 2014 - 11:56
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Kunst, Medien & Kreativbereich, Life Sciences, Ökologie & Nachhaltigkeit, Mensch-Umwelt-Interaktion/Gestaltung, Sound versus Schriftlichkeit, Virtual Reality Experiment
Zeichenbrettvorschau von Die Soundmachine

Im Zentrum steht die verkörperte Soundmachine (SM) mit Kopf, Rumpf, Armen und Beinen, ausgestattet mit zumindest 6 Sinnen (Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tasten und der synästhetischen Verbindung all dieser Sinne). Sie bewegt sich in einer Umwelt, die zu Beginn aus zumind. einer weiteren SM besteht, welche zeigende Funktionen erfüllt und sich sukzessive um weitere SMs erweitert. Die Umwelt wird im Zuge der Entwicklung komplexer und abstrakter. Das geschrieben Wort, das Hauptmedium der Wissenschaft, kommt erst nach ca. 6 jähriger Laufzeit ins Spiel und bedeutet das Ende der SM und des Experiments. Es geht um die Entwicklung eines virtuellen Wesens, das sich in Echtzeit in seiner Umwelt...

Wie sagt man noch?
von Romana am 1. September 2014 - 10:10
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Kooperation & Netzwerkbildung, Wissensvermittlung & Methodik, Allternativbegriffe, Bildungsschicht, Bürger, Fremdwörter, Schulbildung, Sprachaufzeichnungen, Synonyme
Zeichenbrettvorschau von Wie sagt man noch?

Soll eine möglichst breite Bürger- und Bildungsschicht angesprochen werden, so hat Sprache dergestalt zu sein, dass sie einfach von möglichst Allen verstanden wird.

Schwierig wenn Studenten in ihrem "Fachchinesich" sich austauschen und Menschen ohne "höhere Schulbildung" gerne was dazu lernen wollten.

Lösungsansatz: bewusst einfache Formulierungen in ausgewählten öffentlichen Wissenstransfer-Veranstaltungen

Eine App für Fremdwörter oder Fachbegriffe kann nur bedingt helfen, da unklar ob richtig verstanden und buchstabiert...

Bei Texten wäre eine App durchaus nützlich, würden je Wort auf das man mit Handy (Laserpointer Tool) zeigt, Synonyme dazu aufgezeigt...

Soziale Kontakte mit in den Hörsaal
von Romana am 1. September 2014 - 2:15
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Kooperation & Netzwerkbildung, Soziale Innovation, Wissensvermittlung & Methodik, Ereignisse, Hörsaal, Kontakte, LiveStreaming, NEtzwerken, Person
Zeichenbrettvorschau von Soziale Kontakte mit in den Hörsaal

Menschen haben teils Kontakte in die unterschiedlichsten Altersgruppen und Bildungsschichten.

Universitätsmitarbeiter-/innen und. Studenten könnten ihre sozialen Kontakte (Familie, Freunde, Nachbarn...) für Uniaktivitäten vor Ort einladen.

Kontakte aus sozialen Netzwerken (Facebook, Google+, Twitter, Pinterest, http://www.socialmediaplanner.de) können zusätzlich für LiveStreaming-Events eingeladen werden oder zum Schmökern in der digitalen UniBibliothek(en).

Einladungen von Kontakten aus sozialen Netzwerken für Events direkt an der Universität sollten nur von einer Person...


Die Ideenplattform ist für deine Browserversion noch nicht geeignet.

Links zu den Browsern die wir derzeit unterstützen: