Ideenpool - Ö1 Hörsaal

  • Feedback- und Einreichphase
    Ergebnis: 252 Einreichungen
    von 01.09. bis 30.11.14

  • Community Bewertungsphase
    von 02.12. bis 15.12.14
    16125 battles von 117 Benutzer

  • Fachgruppe Entscheidungsphase
    von 16.12. bis 30.01.15

  • Umsetzungsphase
    Ergebnis: 0 concepts
    von 30.01. bis 30.06.15
    0 user contributed

    Die 13 Projekte werden an den jeweiligen Unis präsentiert und umgesetzt.
Manche Ideen sind nur für unsere Benutzer sichtbar. Tausche dich mit anderen Kreativen aus und stelle dich kreativen Aufgaben.

Registriere dich oder log dich ein um alle Ideen zu sehen.
238 Ideen gefunden
Sortieren nach
Forschungsansätze, die für Formensprache nutzbar
von formensprache am 11. November 2014 - 12:37
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Life Sciences
Zeichenbrettvorschau von Forschungsansätze, die für Formensprache nutzbar

Während der Radio-Sendung vergilbte Werte

http://podcast-ww.wdr.de/medstdp/fsk0/50/504962/wdr5dasphilosophischeradio_2014-08-22_20-05.mp3

Ist folgender Linienzug in meinem Arbeitsbuch (mit geschlossenen Augen) gezogen worden.
Diesen Linienzug habe ich auf Transparenzpapier nachgezogen und mit Kohlepapier wieder in das Arbeitsbuch eingefügt.
Im nächsten Schritt fülle ich das „Bild“ mit Schraffur und plötzlich sehe ich Hut und Schnurrbart eines...

Beweise für geplante Obsoleszenz
von Sepp Eisenriegler am 10. November 2014 - 19:47
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, Ökologie & Nachhaltigkeit, geplanter Verschleiß, kaufen für die Müllhalde, Schonung von Ressourcen, Sollbruchstellen, uralt
Zeichenbrettvorschau von Beweise für geplante Obsoleszenz

Geplante Obsoleszenz ist nur die Spitze des Eisbergs! Der Eisberg heißt neoliberales, kapitalistisches Wirtschaftssystem. Hersteller und Elektrohandel maximieren ihre Profite auf Kosten kommender Generationen: Dabei ist es ethisch nicht vertretbar, dass immer mehr Ressourcen verschwendet werden, um immer kurzlebigere Produkte in den Markt zu drücken! Die KonsumentInnen brauchen – verführt von der Werbewirtschaft – Statussymbole: Sie geben Geld aus, das sie nicht haben, um Produkte zu kaufen, die sie nicht brauchen, nur um Leute zu beeindrucken, die ihnen eigentlich egal sind! Dazu kommt, dass die moderne Glücksforschung klar belegt, dass die glücksbringende Wirkung des Erwerbs...

Offene Themenküche
von SmartDevil am 10. November 2014 - 4:14
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Soziale Innovation, Gemeinsames Essen, Open Source Idee
Zeichenbrettvorschau von Offene Themenküche

Dieses Projekt entsteht aus dem Gedanken, Menschen einander durch ein gemeinsames Essen näherzubringen. Es soll aber nicht nur geplaudert werden, sondern auch diskutiert, denn auch über die Sachdiskussion lernt man jemanden neues kennen. An dem Essen sollen sich max. 3 Personen beteiligen, wobei eine Person der fixe Punkt in der Runde und auch gleichzeitig die Vertrauensperson für neue Kontakte sein sollte.

Mein persönlicher Beweggrund war, dass ich immer zuviel koche und dann drei Tage dasselbe esse.
Auf der Wikiseite werden aktuelle Themen und Termine ausgeschrieben zu denen ich dann einlade - geplant ist das Vorhaben jetzt mal einmal in der Woche entweder mittags 12:00...

Initiative zur Sicherung des Gemeinwohls in OÖ
von SmartDevil am 10. November 2014 - 4:03
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Kooperation & Netzwerkbildung, Soziale Innovation
Zeichenbrettvorschau von Initiative zur Sicherung des Gemeinwohls in OÖ

Inspiriert von der „Plattform für Zivilgesellschaft Kärnten“ möchte ich in Oberösterreich ein ähnlich gelagertes Vorhaben starten, den Einfluss der Zivilgesellschaft auf politische Entscheidungen zu stärken. Ich nenne es jedoch soziales Experiment und nicht Projekt, da ich nicht projektorientiert vorgehen (Projektplanung, -umsetzung, -kontrolle) sondern dem ganzen Vorhaben einen forschungshaften Charakter verleihen möchte.
Das Experiment soll mehrere meßbare Ziele verfolgen. In der Form der Zielerreichung möchte ich nur rudimentäre Vorgaben machen und beobachten, ob sich Lösungen selbsttätig entwickeln.
Hauptziel
Ich möchte feststellen, wieviele Menschen bereit sind für...

Einbindung von Studenten/-innen in die Topotheken
von alexander schatek am 6. November 2014 - 8:24
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Kooperation & Netzwerkbildung, Kunst, Medien & Kreativbereich, Wissensvermittlung & Methodik
Zeichenbrettvorschau von Einbindung von Studenten/-innen in die Topotheken

1. allgemeine Ergänzungen / volkskundlich

Die Verschlagwortung in Topotheken ist unterschiedlich und könnte mit Studenten in
volkskundlich relevanten Themen optimiert werden, weiters könnte dadurch ein allgemeingeschichtlicher Fokus erfolgen, z. B. als Seminararbeit. Der Nutzen ist beidseitig: Die Inhalte werden besser gefunden und das Durchstöbern der Fotos kann für die Wissenschaft zu neuen Ergebnissen führen.

2. fachspezifische Ergänzungen

Beiträge aus den verschiedensten Wissensgebieten können aus einer Topothek ein umfassendes elektronisches Nachschlagwerk machen. Z. B: für ein Architektur-Programm an der TU ist es nötig, eine Typologie der...

Erschließung historischer Quellen via Schulen
von alexander schatek am 6. November 2014 - 8:23
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Kooperation & Netzwerkbildung, Kunst, Medien & Kreativbereich, Technologie & Infrastruktur, Wissensvermittlung & Methodik
Zeichenbrettvorschau von Erschließung historischer Quellen via Schulen

Jeder Schüler wird einen Unterrichtstag in seiner schulpflichtigen Zeit mit lokalhistorischen Themen konfrontiert. In Kombination von EDV- und Geschichtsunterricht.

Lehrziel 1: Dechiffrieren von alten Fotos, Erkennen von Details, Zusammenhänge finden, Epochen zuordnen, erkennen, wie sich politische und wirtschaftliche Grundlagen in einer Fotografie sichtbar werden

Lehrziel 2: Beschlagworten, Kommentieren

Lehrziel 3: Bildbearbeitung (retouchieren)

Lehrziel 4: Grundsätzliches Arbeiten in einer einfachen Datenbank

Ziel für die Allgemeinheit:
- Sensibilisieren der Schüler für den Wert alter Fotos
- rechtlich klare Zur-Verfügung-Stellung von...

Meet&Exchange
von IRMA_ am 5. November 2014 - 22:52
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Kooperation & Netzwerkbildung, Wissensvermittlung & Methodik, Ausländer, gemeinsame Interessen, Inländer, kultureller Austausch
Zeichenbrettvorschau von Meet&Exchange

BürgerInnen mit ausländischer Herkunft soll die Möglichkeit geboten werden, sich mit ÖsterreicherInnen auszutauschen. Auf Basis eines gemeinsamen Interesses soll ein Austausch initiiert werden. Das Studienangebot der Hochschulen bietet die thematische Grundlage für den Austausch. So soll den teilnehmenden Personen eine langfristigen Kommunikation ermöglicht werden.
Darüberhinaus fördert Meet&Exchange den Transfer von Kultur, Sprache und Wissen.
Beispielsweise kann ein Physikinteressierter aus Ghana gemeinsam mit einer österreichsichen Physikstudentin eine Vorlesung besuchen und danach an einem Meet&Exchange teilnehmen.

Ziele:
- Raum und Platz für einen...

„Wissensaustauschsystem des 21. Jahrhunderts"
von Hilda am 5. November 2014 - 20:24
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Kooperation & Netzwerkbildung, Technologie & Infrastruktur, Wissensvermittlung & Methodik, Aufzeichnungen, Netzwerker, Plattform, Schulen, Webinare, Wettbewerbe
Zeichenbrettvorschau von „Wissensaustauschsystem des 21. Jahrhunderts"

Um so viele Menschen wie möglich zu erreichen, wäre eine Plattform die idealste Umsetzung einer modernen und zeitangemessenen Wissensaustauschform (zeit- und ortsabhängig).

Folgende Features sollte die Plattform anbieten:
+ Webinare: Vorträge/Vorlesungen, virtuelle Diskussionsrunden
+ Videoarchiv: aufgezeichnete Vorträge, etc., Untertitel für gehörlose Menschen
+ Mitschriftenarchiv: Einblicke in wissenschaftliche, wirtschaftliche und technologische Themen
+ Diskussionsrunden: unterschiedliche Perspektiven zu verschiedenen Themen, Leiter: Professoren/Experten, begrenzte Besucheranzahl, virtuell in Form eines Chats
+ Rise-your-knowledge:...

Austria-Forum unterstützen!
von jkalten am 5. November 2014 - 20:12
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Kooperation & Netzwerkbildung, Gruppe, Maurer, Plattform
Zeichenbrettvorschau von Austria-Forum unterstützen!

Der Austria-Forum (http://austria-forum.org/), welcher von einer Gruppe rund um Prof. Hermann Maurer initiiert wurde, versteht sich als Plattform des österreichischen Wissens für Österreicher und Personen, die sich für Österreich interessieren. Mehrere Personen von Universitäten und Forschungseinrichtungen sind daran beteiligt, die hier über Neues und Aktuelles berichten. s.a. http://austria-forum.org/af/Wissenssammlungen/Neues_aus_der_Wissenschaft...

Interaktives Buch
von jkalten am 5. November 2014 - 19:10
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Kooperation & Netzwerkbildung, Soziale Innovation, Wissensvermittlung & Methodik, Autoren, Beiträge, Buch, Buchprojekt
Zeichenbrettvorschau von Interaktives Buch

Vorbild: L3T von Martin Ebner und Sandra Schön - http://l3t.eu/homepage/

Jedermann - Professoren, Universitätsassistenten, Studierende, Normalbürger, ... - kann an einem interaktiven Buchprojekt teilnehmen. Es können Artikel - ob kurz oder umfassender - zu unterschiedlichen Themenbereichen eingereicht werden, z.B. Verkehr, Social Media, Wirtschaft und Technologie, etc. Nach Ende der Einreichfrist werden die Artikel reviewed, überarbeitet und mit Hilfe von Designern, Künstlern, etc. visuell angereichert.

Mögliche Beiträge:
- intelligente Ampelsteuerung und die Technologie
- Zukunft der Arbeit...

Wissenschaftlicher Fußabdruck
von jkalten am 5. November 2014 - 18:58
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Technologie & Infrastruktur, Wissensvermittlung & Methodik, code, Fußabdruck, qr
Zeichenbrettvorschau von Wissenschaftlicher Fußabdruck

An lokalen Hotspots - Hauptplatz, Bim-Station, auf dem Campus-Gelände, .... - wird auf der Straße ein Fußabdruck mit einem QR-Code aufgemalt. Scannen interessierte Passanten diesen QR-Code, können sie zum Hotspot passende Themen abrufen.

Beispiele: Befindet sich der Fußabdruck neben ...
- ...einer Klinik, dann werden z.B psychologische Störungen kurz und bündig über den QR-Code als Artikel oder Video präsentiert.
- ...einem markanten Gebäude, welches architektonisch sehr interessant ist, dann werden die Herausforderungen der Statik kurz und bündig aufbereitet.
- ...einer Haltestelle, so kann der Benutzer Einsicht in die aktuelle Forschung der Verkehrsplanung...

Gamification macht's!
von jkalten am 5. November 2014 - 18:53
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Kooperation & Netzwerkbildung, Technologie & Infrastruktur, Wissensvermittlung & Methodik, Awards, Gamification, Wissenshäppchen
Zeichenbrettvorschau von Gamification macht's!

Wissenshäppchen spielerisch verbreiten - darum geht es in dieser Idee:

Professoren, Forschungsassistentinnen und Universitätsangehörige bereiten ein Thema kurz und knapp ohne oder nur mit wenig Fachjargon auf. Diese Wissenshäppchen können von jedem Normalbürger via App konsumiert werden, z.b. in der Bim, in den Pausen, zu Hause. Je mehr Artikel man liest, liked, comments hinterlässt etc. desto mehr "Awards" sammelt man. Noch mehr Punkte kann man erreichen, wenn man einfache Fragen nach dem Durchlesen der Wissenshäppchen beantworten kann.

Awards sind z.B.: "Reader of the week", "Comment King", "Like Thumb", "Mini-Scientist", "Einstein Trophy"...

Spaß muss sein -...


Die Ideenplattform ist für deine Browserversion noch nicht geeignet.

Links zu den Browsern die wir derzeit unterstützen: