Ideenpool - Ö1 Hörsaal

  • Feedback- und Einreichphase
    Ergebnis: 252 Einreichungen
    von 01.09. bis 30.11.14

  • Community Bewertungsphase
    von 02.12. bis 15.12.14
    16125 battles von 117 Benutzer

  • Fachgruppe Entscheidungsphase
    von 16.12. bis 30.01.15

  • Umsetzungsphase
    Ergebnis: 0 concepts
    von 30.01. bis 30.06.15
    0 user contributed

    Die 13 Projekte werden an den jeweiligen Unis präsentiert und umgesetzt.
Manche Ideen sind nur für unsere Benutzer sichtbar. Tausche dich mit anderen Kreativen aus und stelle dich kreativen Aufgaben.

Registriere dich oder log dich ein um alle Ideen zu sehen.
238 Ideen gefunden
Sortieren nach
Echte Projekte, weniger graue Theorie
von brain.storm am 30. November 2014 - 22:33
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Wissensvermittlung & Methodik, Sonstiges, Fallbeispiele, Hochschule, Kooperationspool, Lerneffekt, Problemlösungen
Zeichenbrettvorschau von Echte Projekte, weniger graue Theorie

Lerneinheiten könnten in Zukunft weg von der Theorie hin zu branchenspezifischen Fallbeispielen gehen. Der Lerneffekt könnte sich effizienter entwickeln, wenn Studierende lernen, ihre Kenntnisse im Detail an praxisnahen Problemlösungen interaktiv zu erlernen und anwenden können.

Unternehmen aus dem Kooperationspool der Hochschule stellen dazu Projekte ein, die Projektleiter vorstellen und begleiten. An der Hochschule selbst gibt es einen Mentor, der die Vorlesung hält, und ein oder zwei Projektverantwortliche aus den höheren Semestern, die die Lösungen praxisnah mit den Studenten eruieren.

Aus dem theoretischen Gedankengut, mit dem die Studenten an der Hochschule durch...

SCHUTZMANTELlanded
von Mixaela am 30. November 2014 - 22:25
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Kunst, Medien & Kreativbereich, Medizin & Gesundheit, Soziale Innovation, Stadt- & Regionalentwicklung, Sonstiges, Plattform für Textile Kulturen, Spurensuche
Zeichenbrettvorschau von SCHUTZMANTELlanded

Der angedachte virtuelle SCHUTZMANTELrevisited( Kooperation Wissenschaft-Kunst ) senkt sich gleichsam auf realen Boden und ermöglicht es VertreterInnen unterschiedlichen Kulturen, im Austausch miteinander ihre textilen Erinnerungen aufzuspüren ( Kooperation Wissenschaft - Kunsthandwerk )
MitTeilung - Herkunft - Ankunft sind das Prinzip.
Studentinnen unterschiedlicher Fakultäten und Herkunft bilden mit einem Partner/Partnerin aus der Zivilbevölkerung ein Team und begeben sich in einer Projektveranstaltung ( Kulturaustausch )auf gemeinsame Suche nach Gemeinsamkeiten oder Unterschieden.
Die Projekte können von den Universitäten in Gemeinden ( Stadtteilkultur ,...

Meine Idee: SCHUTZMANTEL_revisited
von Mixaela am 30. November 2014 - 22:01
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Kooperation & Netzwerkbildung, Kunst, Medien & Kreativbereich, Stadt- & Regionalentwicklung, Wissensvermittlung & Methodik, Sonstiges, 2.Haut, Ankunftsland, Erhalt textiler Kulturen, Herkunftsland, Kooperation, kulturelle Zusammenhänge, Schutz der eigenen Haut, Textile Kulturen, virtuelles Patchwork
Zeichenbrettvorschau von Meine Idee: SCHUTZMANTEL_revisited

Die allgegenwärtige Globalisierung fordert eine individuelle Regionalisierung heraus -Verengung des Blickwinkels und Abschottung bis zur Intoleranz sind die Folge.
Jeder Mensch hat das Bedürfnis, seine eigene Haut (die 1.Haut),seine Bekleidung(die 2.Haut) und sein Dach über dem Kopf (die 3.Haut) zu schützen.
Das Projekt soll sich der 2.Haut-dem Schutz und Erhalt textiler Kulturen-annehmen,um eine virtuelle 3.Haut-den SCHUTZMANTEL-entstehen zu lassen.
Österreichs Universitäten verfügen durch die weltweite Herkunft ihrer StudentInnen über ein riesiges Potential von unterschiedlichen Herkunftsländern mit textilen Kulturen, die nicht bewusst wahrgenom-men werden.
Ich...

Vernetzung & Komplexität - Vernetztes Denken
von SgH12 am 30. November 2014 - 21:40
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Kooperation & Netzwerkbildung, Ökologie & Nachhaltigkeit, Stadt- & Regionalentwicklung, Wissensvermittlung & Methodik, Sonstiges, Vernetztes Denken
Zeichenbrettvorschau von Vernetzung & Komplexität - Vernetztes Denken

Wir haben in den letzten 10-15 Jahren in vielen Bereichen den Vernetzungsgrad massiv erhöht. Doch selten ist uns bewusst, dass mit dem Vernetzungsgrad auch die Komplexität und Verwundbarkeit von Systemen steigt und sich diese anders als unsere bisher gewohnten „linearen Maschinen“ verhalten. Sie sind nicht im herkömmlichen Sinn steuer- bzw. managebar. Was das bedeuten kann, zeigen uns die negativen Entwicklungen im Cyber-Space, die bereits im Alltag angekommen sind. Noch viel schlimmer könnten sich dadurch verursachte Infrastrukturausfälle oder sogar ein europaweiter Stromausfall ("Blackout") auswirken.

Das fehlende bzw. unzureichende Wissen im Umgang mit komplexen Systemen bzw....

Mülltrennen ja! - Aber nicht im öffentlichen Raum.
von becker am 30. November 2014 - 21:24
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Ökologie & Nachhaltigkeit, Stadt- & Regionalentwicklung, Technologie & Infrastruktur
Zeichenbrettvorschau von Mülltrennen ja! - Aber nicht im öffentlichen Raum.

Ein Großteil des Verpackungsmülls wird im öffentlichen Raum (ÖR) gesammelt.
Container für Glas, Plastik und Aludosen verbrauchen ÖR, verschandeln die Umgebung, bringen einen Littering- bzw. Pissingpoint-Effekt und damit verbunden lästige Gerüche und Flüssigkeiten. Es wird wertvoller Platz „verschenkt“, der den BewohnerInnen zugute kommen könnte (Bänke, Brunnen, Grünraum...).
Es scheint akzeptiert, dass Müll im Sinne des Recycling, im ÖR gesammelt wird. Aber das Faktum, dass die Müllmenge steigen wird und die Sammelinseln größer werden, alarmiert.

DIE INNOVATION: Mit- bzw. Hauptverursacher des Verpackungsmülls sind die Supermärkte, die davon profitieren, dass...

3Rad Mom & 2Rad City Modele 36V-1kW
von Karam Lopez am 30. November 2014 - 20:14
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Kooperation & Netzwerkbildung, Ökologie & Nachhaltigkeit, Stadt- & Regionalentwicklung, Technologie & Infrastruktur, Sonstiges, 2Rad, 36V, 3Rad, Akku, Akkutechnologie, Stadt, E.Mobile, Einkauf, familie, Freizeit, gps, GSM, Kinder, österreich
Zeichenbrettvorschau von 3Rad Mom & 2Rad City Modele 36V-1kW

Prototypen Vorhanden und fast Fahr bereit, 2Rad (Deutschland) und 3Rad (Schweiz),
Österreich KRM-Team***

Die Work Station kann optional erweitert Office
ID, WS.36V.1kW mobile.office

1. Motor 36V-1kW
2. Steuerung mit Blinker und Bremsen Beleuchtung Funkion und mit Ruck Energie Gewinnung
3. Batterie Module

I.City 36V 30aH, ca. 30-45km Reichweiter Li-Ion-System
II. Safari 36V 50aH ca. 100-150km Reichweiter A123
III. Österreich Neu-Batterie Module von AIT-8 Channel-System (Testphase, wenig Info.)

1. AC/AC Down 36V to 12V 500 W
2. 1x 12V-Adapter
3. mini-Digital-Kompress. 12V 13 Bar 250PSI
4. GPS, GSM,Tracker...

Muslime sind unsere Nachbarn!
von Fritz Endl am 30. November 2014 - 20:06
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Kooperation & Netzwerkbildung, Soziale Innovation, Sonstiges, interreligiös, Muslime
Zeichenbrettvorschau von Muslime sind unsere Nachbarn!

Veranstaltungsreihe im „Triesterviertel“ ab 19.12.2014:

"Muslime sind unsere Nachbarn – Reden wir respektvoll miteinander!"

Ziel: Besseres Kennenlernen und Austausch von Meinungen zwischen den BewohnerInnen.

ATIB ist eine einflussreiche Einrichtung in Österreich und besitzt auch das Vertrauen von vielen muslimischen BewohnerInnen, die „Unser Triesterviertel“ als ihr Zuhause betrachten.

Wie kam es zur Initiative?
Unser Wohnungsnachbar arbeitet bei der „ATIB-Union“. Sein Vater ist 1973 als Dreijähriger mit seinen Großeltern aus der Türkei gekommen. Die Österreich-Zentrale von ATIB liegt am nördlichen Rand unseres „Triesterviertels“. (Nähe...

Kritik von Beziehungsverhältnissen
von formensprache am 30. November 2014 - 18:51
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Life Sciences, Medizin & Gesundheit, Soziale Innovation
Zeichenbrettvorschau von Kritik von Beziehungsverhältnissen

Was ist unter einer Kritik an den Beziehungsverhältnissen(=BZV) zu verstehen?
abgeleitet von κρίνειν krínein‚ [unter-]scheiden muss ein ganz besonderer Ansatz gesucht werden.Z.B. ein Ansatz, der Unterscheidungenfähigkeiten von BZV auf unterschiedlichen Ebenen (räuml.zeitl.lebendig etc.)ermöglicht.
Beziehung ist wie die Resonanz unsichtbar (Das was wir sinnlich wahrnehmen können, ist die Begegnung)
Aus den Forschungen der Spiegelneuronen wissen, dass wir uns mit dem präfrontalen Cortex selbst beobachten können.Es ist mir jedoch die Frage, ob wir die Selbstbeobachtung gleichzeitig auf das lenken können, was wir denken, was wir fühlen und was wir tun.
Darum ist es...

Projekt: Maschendrahtzaun (5V-12V) am Roten Meer
von Karam Lopez am 30. November 2014 - 18:23
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Kooperation & Netzwerkbildung, Technologie & Infrastruktur, Sonstiges, Biologie, Forschung, Fotovoltaik, Kooperation, Maschendrahtzaun, Riffe, universität, Wissenschaft
Zeichenbrettvorschau von Projekt: Maschendrahtzaun (5V-12V) am Roten Meer

wieder erstellen und planen künstlich Riffe am Roten Meer.
Aufbau und Wieder beleben von zerstört Riffe
Fotovoltaik, Maschendrahtzaun,.....

Vorbild Riff Nienhangen in der Ostsee Deutschland
1. 2004 https://www.youtube.com/watch?v=X6_vVksEcXM
2. 2006 https://www.youtube.com/watch?v=OZVPiRrhUr0
3. 2010 https://www.youtube.com/watch?v...

Proj. 3D.Laserscanner.Architiktur.Archive
von Karam Lopez am 30. November 2014 - 18:00
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Kooperation & Netzwerkbildung, Ökologie & Nachhaltigkeit, Stadt- & Regionalentwicklung, Technologie & Infrastruktur, Sonstiges, ArchiCAD, architecture, Architektur, Archive, AutoCAD, CNC, Datenbank, Denkmalschutz, DWG, FARO, Punktvolken, YTONG
Zeichenbrettvorschau von Proj. 3D.Laserscanner.Architiktur.Archive

mein Workstation:
Workstation Qusmio für 3D.Bau.Tehnischer,Zeichner, Konstruktor, ,,,,
AutoCAD:2014, Architecture, Revit, 3DS.Design, ArCon, ........
FARO-Software

Werkzeug;
Black-Decker-BDS303-Ortungsgeraet
3D.Vermessung:
Bosch GLM 150 Laser Messgeräte

Damit bin ich mobile,....

und damit FARO-3D.Lasertechnik 120m bin ich in der Lage Gebäude mit 120m³ Volumen aus Punktvolke mit Faro-software Invertieren und konvertieren zu ein AutoCAD Datenbank,....

da ich auch ein Studium über Wien Architekt der Monarchie zeit Praktizieren habe ich mit Wien 1120, angefangen als Prototype und Pilotprojekt:
gab dieser Schöne Haus am...

Pilotprojekt Induktion Lade Strecke für E.Mobile
von Karam Lopez am 30. November 2014 - 17:51
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Kooperation & Netzwerkbildung, Stadt- & Regionalentwicklung, Technologie & Infrastruktur, Sonstiges, Induktion, Kooperation, Landestraßen, pilotprojekt
Zeichenbrettvorschau von Pilotprojekt Induktion Lade Strecke für E.Mobile

Fotovoltaik anlagen mit Induktion Laden und die Möglichkeit z.B. die Landestraßen zwischen Wien-Graz mit zwei Parallel Induktion kabel zu versehen....
ein Steuerung zu basteln mit Geschwindigkeit Tempomat der Automatisch bei Fahren Laden z.B. bei 45km/Std.
Damit das Induktion in Praxis umgesetzt, man kann Theoretisch mit ein Batterie mit 20ah Leistung von Wien nach Graz fahren ,……

II. Ergänzung:
die Möglichkeit auch Haltestellen Induktion an alle Wiener Bus Strecken zu verwenden,
Staat Eigentum,..

http://de.wikipedia.org/wiki/Induktion

Vorbild...

Mutmacherei: Veränderung durch Lösungsorientierung
von mutmacherei am 30. November 2014 - 17:21
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Kooperation & Netzwerkbildung, Soziale Innovation, Wissensvermittlung & Methodik
Zeichenbrettvorschau von Mutmacherei: Veränderung durch Lösungsorientierung

Auf die Frage nach Lösungen für die globalen Herausforderungen und Krisen gibt es im öffentlichen Diskurs vor allem Ratlosigkeit, Problem- und Analyseorientierung sowie eine negative Grundhaltung. Dies wirkt jedoch problemverstärkend und führt zur sogenannten "gelernten Hilflosigkeit".

"Die Mutmacherei" leistet einen Beitrag in eine andere Richtung: Die Aufmerksamkeit wird auf lösungsorientierte Vorzeigeprojekte und konstruktive Positivbeispiele für einen ökologischen, wirtschaftlichen und geselleschaftlichen Wandel gerichtet. Mit diversen Formaten bieten Informationen zu bereits bestehenden Alternativen und ermutigen zu einem veränderten Denken und Handeln: Neben Vorträgen und...


Die Ideenplattform ist für deine Browserversion noch nicht geeignet.

Links zu den Browsern die wir derzeit unterstützen: