Ideenpool - Ö1 Hörsaal

  • Feedback- und Einreichphase
    Ergebnis: 252 Einreichungen
    von 01.09. bis 30.11.14

  • Community Bewertungsphase
    von 02.12. bis 15.12.14
    16125 battles von 117 Benutzer

  • Fachgruppe Entscheidungsphase
    von 16.12. bis 30.01.15

  • Umsetzungsphase
    Ergebnis: 0 concepts
    von 30.01. bis 30.06.15
    0 user contributed

    Die 13 Projekte werden an den jeweiligen Unis präsentiert und umgesetzt.
Manche Ideen sind nur für unsere Benutzer sichtbar. Tausche dich mit anderen Kreativen aus und stelle dich kreativen Aufgaben.

Registriere dich oder log dich ein um alle Ideen zu sehen.
238 Ideen gefunden
Sortieren nach
Vesper-Projekt
von 05brigitte86 am 25. November 2014 - 23:02
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Kooperation & Netzwerkbildung, Kunst, Medien & Kreativbereich, Soziale Innovation, Wissensvermittlung & Methodik, Sonstiges, Das historische Vesperbild, dem, des speziellen Bildes im Besonderen, Ideengeschichte, ikonograhische Entstehungsgeschichte generell, politische Dimension hinsichtlich Europa, Regionalgeschichte, Visualisierung eines neuen Vesperbildes durch Künstlerinnen
Zeichenbrettvorschau von Vesper-Projekt

DAS PROJEKT VESPERBILD
1 Bildgegenstand
2 Genealogie
3 Ideologie
4 Koordinaten (Westen, Abendland)
5 Bildgeschichte 1-2
6 Realisierung

1 Der Bildgegenstand ist abwegig, für heutige, an der Pragmatik geschulte Augen ist er geradezu absurd. Zusätzlich ist er unerwartet und emotional überzogen interpretiert, wenn wir uns vergegenwärtigen, dass es sich dabei um die Auswirkung von schweren Verbrechen handelt: Ein junger toter Mann, fast ein Knabe, gebettet am Ort der Lust und der angenommenen Fruchtbarkeit, im Schoß einer jungen Frau, durch die Geste ihrer Hände und ihr Gewand, aus dem er ragt, wie nachträglich ihr einverleibt. Die mit allen...

Die Soundmachine
von 8ung3rad am 1. September 2014 - 11:56
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Kunst, Medien & Kreativbereich, Life Sciences, Ökologie & Nachhaltigkeit, Mensch-Umwelt-Interaktion/Gestaltung, Sound versus Schriftlichkeit, Virtual Reality Experiment
Zeichenbrettvorschau von Die Soundmachine

Im Zentrum steht die verkörperte Soundmachine (SM) mit Kopf, Rumpf, Armen und Beinen, ausgestattet mit zumindest 6 Sinnen (Sehen, Hören, Riechen, Schmecken, Tasten und der synästhetischen Verbindung all dieser Sinne). Sie bewegt sich in einer Umwelt, die zu Beginn aus zumind. einer weiteren SM besteht, welche zeigende Funktionen erfüllt und sich sukzessive um weitere SMs erweitert. Die Umwelt wird im Zuge der Entwicklung komplexer und abstrakter. Das geschrieben Wort, das Hauptmedium der Wissenschaft, kommt erst nach ca. 6 jähriger Laufzeit ins Spiel und bedeutet das Ende der SM und des Experiments. Es geht um die Entwicklung eines virtuellen Wesens, das sich in Echtzeit in seiner Umwelt...

Einbindung von Studenten/-innen in die Topotheken
von alexander schatek am 6. November 2014 - 8:24
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Kooperation & Netzwerkbildung, Kunst, Medien & Kreativbereich, Wissensvermittlung & Methodik
Zeichenbrettvorschau von Einbindung von Studenten/-innen in die Topotheken

1. allgemeine Ergänzungen / volkskundlich

Die Verschlagwortung in Topotheken ist unterschiedlich und könnte mit Studenten in
volkskundlich relevanten Themen optimiert werden, weiters könnte dadurch ein allgemeingeschichtlicher Fokus erfolgen, z. B. als Seminararbeit. Der Nutzen ist beidseitig: Die Inhalte werden besser gefunden und das Durchstöbern der Fotos kann für die Wissenschaft zu neuen Ergebnissen führen.

2. fachspezifische Ergänzungen

Beiträge aus den verschiedensten Wissensgebieten können aus einer Topothek ein umfassendes elektronisches Nachschlagwerk machen. Z. B: für ein Architektur-Programm an der TU ist es nötig, eine Typologie der...

Topothek
von alexander schatek am 14. Oktober 2014 - 14:04
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Kooperation & Netzwerkbildung, Stadt- & Regionalentwicklung, Wissensvermittlung & Methodik, Auffindbarkeit, Bürgerbeteiligung, historische Plattform, Online-Archiv, privates Material, Suche, Verortung
Zeichenbrettvorschau von Topothek

Regionale Online-Archive mit Bürgerbeteiligung
Die Topothek ist die Plattform, auf der mit Mitarbeit der Bevölkerung das lokalhistorisch relevante Material und Wissen, das sich in privaten Händen befindet, gesichert, erschlossen und online sichtbar gemacht wird. Die Auffindbarkeit erfolgt durch 1. Verortung (mit Standpunkt + Blickwinkel), 2. Verschlagwortung und 3. Datierung. Regional verankerte Personen können durch ihrer Vertrautheit mit den örtlichen Gegebenheiten die regional relevanten Fragen stellen, die historischen Quellen finden und mit ihrer Ortskenntnis die Einträge hochwertig beschlagworten und verorten. Die Topotheken setzen mit ihrer Online-Beantwortung auf den Dialog...

Erschließung historischer Quellen via Schulen
von alexander schatek am 6. November 2014 - 8:23
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Kooperation & Netzwerkbildung, Kunst, Medien & Kreativbereich, Technologie & Infrastruktur, Wissensvermittlung & Methodik
Zeichenbrettvorschau von Erschließung historischer Quellen via Schulen

Jeder Schüler wird einen Unterrichtstag in seiner schulpflichtigen Zeit mit lokalhistorischen Themen konfrontiert. In Kombination von EDV- und Geschichtsunterricht.

Lehrziel 1: Dechiffrieren von alten Fotos, Erkennen von Details, Zusammenhänge finden, Epochen zuordnen, erkennen, wie sich politische und wirtschaftliche Grundlagen in einer Fotografie sichtbar werden

Lehrziel 2: Beschlagworten, Kommentieren

Lehrziel 3: Bildbearbeitung (retouchieren)

Lehrziel 4: Grundsätzliches Arbeiten in einer einfachen Datenbank

Ziel für die Allgemeinheit:
- Sensibilisieren der Schüler für den Wert alter Fotos
- rechtlich klare Zur-Verfügung-Stellung von...

Automatisierter Thesaurus für Topotheken
von alexander schatek am 25. November 2014 - 14:26
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Kooperation & Netzwerkbildung, Kunst, Medien & Kreativbereich, Technologie & Infrastruktur, Wissensvermittlung & Methodik
Zeichenbrettvorschau von Automatisierter Thesaurus für Topotheken

Schön wäre es, den Topotheken einen Thesaurus zu unterlegen:
Bei Eingabe eines Begriffs gleicht die Datenbank ab, ob für den Begriff eine Überkategorie vorliegt und zeigt „ja“ oder „nein“ (z.B. rot oder grün oder mit Icon).

Hier kann auch eine Überkategorie geändert oder definiert werden (z.B. Eingabe „Schiffchen“: Wasserfahrzeug oder Bekleidung / Kopfbedeckung).

Dazu braucht es einen Thesaurus für volkskundliche Inhalte, wie er z.B. vom Landesmuseum Linz erarbeitet wurde. Zusätzlich die Rechte zur Verwendung und die Einprogrammierung.

Factsheer zur Topothek:
35 Topotheken online
über 25.000 Einträge sichtbar
über 100.000 Suchbegriffe...

Regionalhistorie - volkskundliches Nachschlagewerk
von alexander schatek am 25. November 2014 - 14:24
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Kooperation & Netzwerkbildung, Kunst, Medien & Kreativbereich, Wissensvermittlung & Methodik
Zeichenbrettvorschau von Regionalhistorie - volkskundliches Nachschlagewerk

Topothekarinnen und Topothekare haben hauptsächlich lokalhistorische Termini im Fokus.

Wenn sie darüber hinaus auch jene Objekte und Sachverhalte beschlagworten, die nicht ortsgebunden sind, wie Details der Bekleidung (Krawatte, Gilet, Stöckelschuh, Handtasche, etc.), Objekte der Tischkultur (Römerglas, Besteck, Tischtuch, etc) usf., so wird aus den einzelnen Topotheken ein volkskundliches Nachschlagewerk.

Insbesondere dadurch, dass die bezeichneten Inhalte mit dem Zeitschieber auf die jeweiligen Jahre, die interessieren, eingeschränkt werden können. Wie es ein Requisiteur eines Films benötigt: wie waren die Herren beim Kirchgang in den 20er-Jahren im unteren Traisental...

DIALOG-TAG
von Anton Vukan am 4. September 2014 - 16:39
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung
Zeichenbrettvorschau von DIALOG-TAG

Ein Tag im Studienjahr wird in ganz Österreich zum DIALOG-TAG erklärt. Natürliche Personen, Organisationen und Unternehmen haben im größten Hörsaal jeder UNI 10 Minuten Zeit, um ihr Thema zu präsentieren, das an der jeweiligen UNI im nächsten oder übernächsten Semester in diveresen Lehrveranstaltungen behandelt werden soll. Die Vorentscheidung, welche Präsentationen bei einem eventuellen Überangebot zugelassen werden sollen, trifft eine Kommission aus VertreterInnen der Universität. Die Entscheidung über die Behandlung auf universtäter Ebene sollte durch ein (elektronisches) Publikums-Voting erfolgen.

Initiative Brücke Kärnten
von arossbacher am 13. November 2014 - 11:26
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Kooperation & Netzwerkbildung, Sonstiges, Geistige Grenzlage beseitigen, Mehrsprachigkeit durch außerschulische Lernmöglichkeiten
Zeichenbrettvorschau von Initiative Brücke Kärnten

Ausgangslage: Kärnten ist in den Wirtschafts- Rankings seit rund 10 Jahren an letzter Stelle, zwischen 3 bis 9 der 20- bis 30- Jährigen haben in den letzten Jahren Kärnten täglich verlassen
Ausweg: Geistige Grenzlage beseitigen, vom Rand in die Mitte gemeinsam mit den Nachbarländern im N, O, S, W
Aufruf zu einer Initiative Brücke Kärnten: Mitarbeit ehrenamtlich, interdisziplinär,überparteilich, Einbeziehung der Nachbarn. Aufeinandertreffen von Sprachen, Mentalitäten, Lebensweisen und Wissen
erzeugt analog der Reibung physischer Materie Energie, diese bewirkt Dynamik auf sozialem, kulturellen, politischen und ökonomischen Gebiet.
Schlüsselkriterium: Kenntnis...

OPEN DIALOGUE/Editorial Board
von aTAnAT am 18. September 2014 - 12:09
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Kooperation & Netzwerkbildung, Kunst, Medien & Kreativbereich, Wissensvermittlung & Methodik, Board, DIALOGUE, Editorial, Geöffnet
Zeichenbrettvorschau von OPEN DIALOGUE/Editorial Board

The OPEN DIALOGUE is a continuous process of the participating universities and the public sector. It is managed by an Editorial Board consisting of professors, students and private people, also specialists of communication (techniques). The channels for participating are multiple and can be by attending the discussion in the lecture rooms using twitter and livestreaming too. The discussions are in english - so professors and students from participating universities outside from DACH can attend to the OPEN DIALOGUE and therefore to the discussions too.
The Editorial Board is responsible for the selection of topics, for publishing reviews, ... the participating persons have the...

Unipedia - offenes Uni-Wissen
von aTAnAT am 28. Oktober 2014 - 18:03
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Kooperation & Netzwerkbildung, Soziale Innovation, Technologie & Infrastruktur, Wissensvermittlung & Methodik, Schwarmintelligenz, Unipedia, Universitätsbibliotheken, Wissensaustausch
Zeichenbrettvorschau von Unipedia - offenes Uni-Wissen

Universitätsbibliotheken sollten der Zivilgesellschaft (online und) frei zur Verfügung stehen, damit Wissensaustausch und Dialog mit der Zivilgesellschaft möglich sind. D.h. es sollte zusätzlich möglich sein, jede Projekt- und Masterarbeit zu kommentieren, aber auch (in einer offenen Version) zu redigieren - daher braucht es Unipedia, eine einfache webbasierte Lösung mit autorisierten Zugang.
Dadurch "versumpert" erworbenes Wissen nicht in den Universitätsbibliotheken, sondern Universität und Zivilgesellschaft profitieren jeweils von der Schwarmintelligenz.
Für eine bessere Suche und gezieltere Auswahl seitens der Suchenden auf Unipedia sollte zu jeder Arbeit eine tagcloud...

online-Vorlesungen - versehen mit Kommentaren
von aTAnAT am 30. September 2014 - 0:33
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Kooperation & Netzwerkbildung, Wissensvermittlung & Methodik
Zeichenbrettvorschau von online-Vorlesungen - versehen mit Kommentaren

Seitens der Universitäten werden Vorlesungen als Video mitsamt den dazugehörenden Skripten online gestellt und der Student/die Studentin hat die Möglichkeit ortsunabhängig diese abzurufen - auch oftmalig oder nur in Sequenzen um schwerer erfassbare Gebiete Schritt für Schritt zu erarbeiten.
Die Möglichkeit die es hierzu optional geben sollte, wäre die Einblendung von weiterführenden Quellen oder ergänzenden bzw. korrigierenden Hinweisen (auch links zu anderen Vorträgen oder Daten im www), die von den StudentInnen selbst stammen und von ihnen ergänzt bzw. korrigiert werden können. Dadurch erarbeiten sie sich die entsprechende Expertise zum Vortragsthema und Zusammenhänge zu anderen...


Die Ideenplattform ist für deine Browserversion noch nicht geeignet.

Links zu den Browsern die wir derzeit unterstützen: