Ideenpool - Ö1 Hörsaal

  • Feedback- und Einreichphase
    Ergebnis: 252 Einreichungen
    von 01.09. bis 30.11.14

  • Community Bewertungsphase
    von 02.12. bis 15.12.14
    16125 battles von 117 Benutzer

  • Fachgruppe Entscheidungsphase
    von 16.12. bis 30.01.15

  • Umsetzungsphase
    Ergebnis: 0 concepts
    von 30.01. bis 30.06.15
    0 user contributed

    Die 13 Projekte werden an den jeweiligen Unis präsentiert und umgesetzt.
Manche Ideen sind nur für unsere Benutzer sichtbar. Tausche dich mit anderen Kreativen aus und stelle dich kreativen Aufgaben.

Registriere dich oder log dich ein um alle Ideen zu sehen.
238 Ideen gefunden
Sortieren nach
Schnelles Lernen
von brain.storm am 30. November 2014 - 22:51
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Wissensvermittlung & Methodik, Sonstiges, Berufsleben, Fachleute, Sitzung, Stunde, Wissen
Zeichenbrettvorschau von Schnelles Lernen

Meine Erfahrung während der Vorlesungszeit war: lerne zu lernen! Das bedeutete auch, Risiken einzugehen und einzelne Themen ganz beiseite zu lassen. Im Berufsleben können viele das Wissen nicht anwenden, wie sie dies eigentlich im Studium erwartet hatten. Aber sie wissen, wie sie sich in ein Thema einarbeiten können. Hier setzt das Modell an:

Eine Sitzung steht an, es gibt noch wenig Erfahrungen zu diesem im Team. Im Lernvideo, das einem Qualitätsmodell entspricht und max. eine Stunde dauert, kann der Zuschauer sich schnell und effektiv in das Thema einarbeiten. Es ist sozusagen ein konzentriertes Wiki für die Fachleute, die fundiert und rasch ein Thema vertiefen müssen, um im...

Echte Projekte, weniger graue Theorie
von brain.storm am 30. November 2014 - 22:33
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Wissensvermittlung & Methodik, Sonstiges, Fallbeispiele, Hochschule, Kooperationspool, Lerneffekt, Problemlösungen
Zeichenbrettvorschau von Echte Projekte, weniger graue Theorie

Lerneinheiten könnten in Zukunft weg von der Theorie hin zu branchenspezifischen Fallbeispielen gehen. Der Lerneffekt könnte sich effizienter entwickeln, wenn Studierende lernen, ihre Kenntnisse im Detail an praxisnahen Problemlösungen interaktiv zu erlernen und anwenden können.

Unternehmen aus dem Kooperationspool der Hochschule stellen dazu Projekte ein, die Projektleiter vorstellen und begleiten. An der Hochschule selbst gibt es einen Mentor, der die Vorlesung hält, und ein oder zwei Projektverantwortliche aus den höheren Semestern, die die Lösungen praxisnah mit den Studenten eruieren.

Aus dem theoretischen Gedankengut, mit dem die Studenten an der Hochschule durch...

Managementsystem KM Freude&Leben
von RiederU am 30. November 2014 - 23:46
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, Kooperation & Netzwerkbildung, Life Sciences, Ökologie & Nachhaltigkeit, Soziale Innovation
Zeichenbrettvorschau von Managementsystem KM Freude&Leben

Das Managementsystem KM zielt auf Microunternehmen und kombiniert die 3 Dimensionen:
WIRTSCHAFT (Umsatz, Gewinn, Aufwand,..)
UMWELT (Ressourcen, Landschaft, Tiere, Gesellschaft,..)
LEBENSQUALITÄT (Freude, Freizeit,..)
mittels Strategieprozess und Kennzahlensystem (quantitative + qualitative Indikatoren).
Es wird SEIT 2005 ERFOLGREICH angewendet und kontinuierlich um Erkenntnisse aus der Gehirnforschung, Aspekte der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall Rosenberg und dem Züricher Ressourcen Modells erweitert. BEDÜRFNISSE und GEFÜHLE werden bei der OPTIMIERUNG der STRATEGIEN bewusst berechnet und somit sicht- und steuerbar gemacht.
Wirtschaften kann...

Mülltrennen ja! - Aber nicht im öffentlichen Raum.
von becker am 30. November 2014 - 21:24
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Ökologie & Nachhaltigkeit, Stadt- & Regionalentwicklung, Technologie & Infrastruktur
Zeichenbrettvorschau von Mülltrennen ja! - Aber nicht im öffentlichen Raum.

Ein Großteil des Verpackungsmülls wird im öffentlichen Raum (ÖR) gesammelt.
Container für Glas, Plastik und Aludosen verbrauchen ÖR, verschandeln die Umgebung, bringen einen Littering- bzw. Pissingpoint-Effekt und damit verbunden lästige Gerüche und Flüssigkeiten. Es wird wertvoller Platz „verschenkt“, der den BewohnerInnen zugute kommen könnte (Bänke, Brunnen, Grünraum...).
Es scheint akzeptiert, dass Müll im Sinne des Recycling, im ÖR gesammelt wird. Aber das Faktum, dass die Müllmenge steigen wird und die Sammelinseln größer werden, alarmiert.

DIE INNOVATION: Mit- bzw. Hauptverursacher des Verpackungsmülls sind die Supermärkte, die davon profitieren, dass...

Mutmacherei: Veränderung durch Lösungsorientierung
von mutmacherei am 30. November 2014 - 17:21
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Kooperation & Netzwerkbildung, Soziale Innovation, Wissensvermittlung & Methodik
Zeichenbrettvorschau von Mutmacherei: Veränderung durch Lösungsorientierung

Auf die Frage nach Lösungen für die globalen Herausforderungen und Krisen gibt es im öffentlichen Diskurs vor allem Ratlosigkeit, Problem- und Analyseorientierung sowie eine negative Grundhaltung. Dies wirkt jedoch problemverstärkend und führt zur sogenannten "gelernten Hilflosigkeit".

"Die Mutmacherei" leistet einen Beitrag in eine andere Richtung: Die Aufmerksamkeit wird auf lösungsorientierte Vorzeigeprojekte und konstruktive Positivbeispiele für einen ökologischen, wirtschaftlichen und geselleschaftlichen Wandel gerichtet. Mit diversen Formaten bieten Informationen zu bereits bestehenden Alternativen und ermutigen zu einem veränderten Denken und Handeln: Neben Vorträgen und...

Tiefenheilung statt Oberflächenkosmetik
von Libica am 30. November 2014 - 13:20
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, BürgerInnenbeteiligung, Kooperation & Netzwerkbildung, Soziale Innovation, Sonstiges, Aufklärung, Bildungsgebäude, Bildungsideal, Bildungsrat, Menschenbild, Oberflächenkosmetik
Zeichenbrettvorschau von Tiefenheilung statt Oberflächenkosmetik

Mit einer repressiven Ökonomie als Leit(l)disziplin, die sich ständig irgendwelchen „Sachzwängen“ ausgeliefert sieht und der alles Menschliche fremd ist, sind wir offensichtlich ganz schlecht bedient!

Es wäre daher allerhöchste Zeit, die Gesellschaft und ihr Bildungsgebäude vom derzeitigen ökonomischen Kopfstand wieder auf die Füße zu bringen, um endlich Universitäten nach dem humboldtschen Bildungsideal, zu etablieren. Wo sonst, als aus ganzheitlich verstandenen Universitäten, sollten autonome Individuen und Weltbürger hervorgehen?

Davor wird ein überparteilicher, überkonfessioneller, fächerübergreifender, und aus allen Volksschichten zusammengesetzter Bildungsrat ins...

Kulturguterhalter v. Stadelfenster vor den Vorhang
von Stadelguckerin am 30. November 2014 - 13:22
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, BürgerInnenbeteiligung, Innovative Theorien (Kultur, Politik …), Kunst, Medien & Kreativbereich, Ökologie & Nachhaltigkeit, Stadt- & Regionalentwicklung, Sonstiges, Anstrengungen, Kulturgut, Stadel
Zeichenbrettvorschau von Kulturguterhalter v. Stadelfenster vor den Vorhang

Für das kommende Jahre plane ich, jene Stadel neu aufzunehmen, die in den letzten Jahren wieder hergerichtet wurden, sei es zur eigenen Freude und Liebe dazu oder für andere Zwecke. Mit den jeweiligen Besitzern möchte ich sprechen, warum sie auf diese Idee gekommen sind und gleichzeitig danken, daß sie dieses wunderschöne Kulturgut unserer Heimat damit erhalten.
Damit sollen auch alle anderen Stadelbesitzer animiert werden, es gleich zu tun und die Fotos der Stadel, die wieder in alter Schönheit erstrahlen, möchte ich als Vorbilder der Öffentlichkeit vor Augen führen. Ich hoffe sehr, daß es in Zukunft noch sehr viele werden.
Fam. Klimbacher hat unter schweren finanziellen...

Wirtschaft der Würde (c)
von F. Schwarzkopf am 1. Dezember 2014 - 13:16
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, BürgerInnenbeteiligung, Kooperation & Netzwerkbildung, Soziale Innovation, Stadt- & Regionalentwicklung, Sonstiges, Arbeitsmarkt, Crowd funding, Entreproneurship, KMUs, Solidarfinanzierung, Start ups, Wirtschaft der Würde
Zeichenbrettvorschau von Wirtschaft der Würde (c)

Wir alle sind Wirtschaft. Wir alle leiden unter einer immer würdeloseren Wirtschaft. Wir alle wollen wieder mehr Würde in der Wirtschaft, d.h.
=> gute Jobs für Jung und Alt
=> faire Preise und gute Qualität
=> mehr Chancen für start ups, Klein - und Mittelbetriebe
=> gute Beziehung zwischen Konsumenten, Handel und Produzenten
=> Transparenz bei Förderungen und Finanzierung
=> mehr Wertschöpfung in den Region, für Kunden, Mitarbeiter und UnternehmerInnen
=> Unternehmergeist und Kundenzufriedenheit
=> mehr Lebensqualität und Versorgungssicherheit
=> Talenteschmiede zur Nutzung und Entwicklung besonderer...

Wissenschaft neu gedacht
von Christl Meyer am 1. Dezember 2014 - 12:58
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Life Sciences, Medizin & Gesundheit, Sonstiges, Evolution, Leben, Neues Denken, Weltbild, Wissenschaft
Zeichenbrettvorschau von Wissenschaft neu gedacht

Die neuen Erkenntnisse durch das „Human Genome Project“ und durch die Erkenntnisse der Genexpression, Epigenetik und die Erforschung der Umwelteinflüsse im Lichte der Evolution haben von einem starren Bild des Lebens zu einem interaktiven und fließenden geführt. Davon betroffen ist das Leben des Menschen und seiner Umwelt in besonderem Maße in Hinblick auf Gesundheit und Krankheit. Nicht nur außerhalb und innerhalb des Körpers befinden sich Mikroorganismen, sondern unsere Erbanlagen sind durch sie geformt worden. Das zeigt sich besonders im Immunsystem, bei dem die HLA Gene von zentraler Bedeutung sind. Wir können uns „riechen“ oder auch nicht! Besonders wichtig ist aber die Erkenntnis...

Ideen - Realisator, konsequent und nachhaltig
von F. Schwarzkopf am 30. November 2014 - 12:44
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Kooperation & Netzwerkbildung, Sonstiges, Crowdfunding, gelebte Nachhaltigkeit, Gemeinwohl, Synergien schaffen und nutzen, Umsetzung, Vorbildwirkung, Wertschöpfung
Zeichenbrettvorschau von Ideen - Realisator, konsequent und nachhaltig

Im Ö1 Hörsaal melden sich immer mehr geniale Leute mit wirklich tollen Ideen.

Die Ziele meiner Idee sind:
1. Sicherstellung einer zügigen Umsetzung, denn es wäre schade, wenn gute Ideen auf der Strecke bleiben. ,
2. Absicherung eines beweisbaren, nachhaltigen, hohen Nutzens für die Gesellschaft und ganz gezielten Personengruppen.
3. Nutzung von Synergien zwischen den Projekten durch Bündelung.
4. Anschub - Finanzierung jeder einzelnen guten Idee, denn häufig scheitert die Umsetzung schlicht und einfach am Geld.
5. Transparente Verwendung der entstehenden Wertschöpfung, und damit Vorbild- und Multiplikationseffekte.
6. Ausweitung und Verstärkung...

Ein Soziales Jahr nach dem Erwerbsarbeitsleben
von veronika.h. am 29. November 2014 - 22:02
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: Alternative Wirtschaftsformen, BürgerInnenbeteiligung, Kooperation & Netzwerkbildung, Ökologie & Nachhaltigkeit, Soziale Innovation, Sonstiges, Freiwillig, Pension, Sinn, soziales Jahr
Zeichenbrettvorschau von Ein Soziales Jahr nach dem Erwerbsarbeitsleben

Viele Pensionisten sind rüstig, gut qualifiziert und bereit weiter zu arbeiten, wenn sie es für sinnvoll erachten und die Rahmenbedingungen für sie passen. Unsere Lebenserwartung steigt stetig an - manche Pensionisten brauchen vielleicht aber ein neues Betätigungsfeld, um weiterhin Sinn in ihrem Leben zu sehen oder das Gefühl zu haben, gebraucht zu werden.
Gleichzeitig erfüllen viele NGOs, gemeinnützige Unternehmen und Vereine wichtige Tätigkeiten, die den Zusammenhalt der Gesellschaft stärken.

Ziel der Idee:
- Ein freiwilliges soziales Jahr am Ende des Erwerbsarbeitslebens gibt die Möglichkeit, know how und Erfahrung in einem neuen Umfeld einzubringen zum Nutzen der...

Neue GRAUE ZELLEN für ÖSTERREICH
von maburg am 29. November 2014 - 20:00
Teilnahme am Wettbewerb Ö1 Hörsaal (Öffentlich)
Schlagwort: BürgerInnenbeteiligung, Kooperation & Netzwerkbildung, Kunst, Medien & Kreativbereich, Soziale Innovation, Technologie & Infrastruktur, Wissensvermittlung & Methodik, Sonstiges, Graue Zellen, Nachnutzung, öffentlicher Raum, Telefonzellen, Wissenstransfer
Zeichenbrettvorschau von Neue GRAUE ZELLEN für ÖSTERREICH

Umfunktionierte Telefonzellen im öffentlichen Raum werden zu Orten des Wissenstransfers. Bei langweiligen Wartezeiten an Haltestellen, Flughäfen und Bahnhöfen sollen PassantInnen die Möglichkeit haben in den dort positionierten GRAUEN ZELLEN Einblick in die Forschung der österreichischen Hochschulen zu nehmen. Zugleich bekommen Hochschulen neue Präsentationsräume.
Dazu werden ausrangierte, österreichische Telefonzellen mit signifikanter Farbe versehen und einem Touchscreen ausgestattet. Über den Screen sollen Forschungsergebnisse aus unterschiedlichen Disziplinen vermittelt werden. Die BesucherInnen können die sie interessierenden Themen auswählen. Die Fachartikel müssen in einer...


Die Ideenplattform ist für deine Browserversion noch nicht geeignet.

Links zu den Browsern die wir derzeit unterstützen: